Springe zum Inhalt

Am 02. Februar 2019 fand die Jahreshauptversammlung des VfL Lichtenau statt. Nachdem Präsident Jörg Böhner die erfreuliche Entwicklung bei der Abnahme von Sportabzeichen im Jahr 2018 lobte, ehrte er langjährige und verdiente Mitglieder. Anschließend erfolgte ein Rückblick auf das vergangene Jahr, in dem neben einem neuen Teilnehmerrekord beim Wildschütz Klostermann-Lauf besonders die positive Entwicklung der 1. Mannschaft herausgestellt wurde. Fast schon folgerichtig gab Böhner daher die Verlängerung mit Trainer Hasib Nassery bekannt, der künftig von Daniel Zins als Co-Trainer unterstützt wird. Dass auch das Betreuer-Team der 2. Mannschaft (Patrick und Sören Berlage sowie Christoph Ernst) seine Arbeit fortsetzt, ist in dem Zusammenhang ein Beweis für die gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Mannschaften.
Beim Ausblick auf das kommende Jahr sorgte insbesondere die angekündigte Nutzungsgebühr für Sporthallen, die von der Stadt Lichtenau eingeführt werden soll, für eine lebhafte Diskussion, da der Vorstand dadurch eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge in näherer Zukunft für unausweichlich hält. Auf Nachfrage bestätigte der Präsident, dass die Gebühr auch für die Nutzung durch Kinder und Jugendliche erhoben wird. Mit dem Grundtenor, dass die Gebühren ehrenamtliche Jugendarbeit, die letztendlich auch der Stadt Lichtenau zugutekommt, von der Politik kaputt gemacht wird, unterstrich die Versammlung mit teilweise emotionalen Wortmeldungen ihre Empörung.
Im weiteren Verlauf stellten die einzelnen Abteilungen ihre Aktivitäten vor, wie beispielsweise einen Anfängerkurs der Tanzabteilung (Walzer und Disco-Fox), der am 14. Februar um 19:00 Uhr in der Begegnungsstätte beginnt.  Abschließend wurde Christian Krüger zum 3. Beisitzer gewählt.

Der neue Modern Arnis Kurs startet wieder am Samstag, 09.03.2019 um 18:30 Uhr in der Sporthalle im Schulzentrum Lichtenau. Mittlerweile gibt es Mordern Arnis bereits seit einem Jahr beim VfL. Viele Kursteilnehmer sind auch seit dem 1. Kurs dabei, es kommen aber auch immer wieder Neuzugänge dazu. Der Kurs ist für jedes Alter von 8 Jahren angefangen bis über 60 Jahre, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene, geeignet.

Die VfL Tanzsportabteilung bietet ab dem 14.02.2019 einen Tanzkurs für Anfänger an:

Heute startet der 31. Silvester-Cup. Unsere Jungs starten morgen (29.12.2018) um 15:30 Uhr in das Turnier und hoffen auf zahlreiche Unterstützung auf den Zuschauerrängen.

Der VfL Lichtenau wünscht frohe Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute für 2019!

Wer es noch nicht mitbekommen hat, ab jetzt gibt es immer montags von 17:00 bis 18:00 Uhr die Gelegenheit, für das Sportabzeichen zu trainieren und dieses dann zu absolvieren! Alle Mannschaften des VfL (natürlich auch alle Nichtmitglieder und Sportabzeichenfans) sind hiermit herzlich eingeladen, die Zahl der Abzeichen gegenüber dem letzten Jahr zu steigern!

Alle Infos zusammengefasst:
ab 28.05.2018 jeweils montags von 17:00 bis 18:00 Uhr
Sportplatz VfL Lichtenau

Am vergangenen Samstag reiste die B-Jugend des VfL in der Gruppe 2 der B-Jugend Kreisliga nach dem 2:2 am ersten Spieltag gegen die JSG Etteln zum bis dahin ausnahmslos siegreichen Tabellenführer aus Delbrück.
Uns erwartete also bei nahezu sommerlichen Temperaturen ein schweres Spiel gegen die Zweitvertretung der Delbrücker.
Von Beginn an entwickelte sich ein umkämpftes und intensives Spiel auf dem Delbrücker Kunstrasen, welches sich in der gesamten ersten Hälfte ausgeglichen gestaltete.
Es gelang jedoch zunächst keiner der beiden Mannschften, sich in Abschlussposition in der Nähe des gegnerischen Strafraums zu bringen.
Dieses lag aus unserer Sicht vor allem daran, dass wir zu viele Fehlpässe spielten und allgemein zu ungenau agierten. Dieses hatte einige Ballverluste zur Folge, aber unsere Abwehr hatte auf die Angriffsbemühungen der Gastgeber immer eine Antwort parat.
Nach ca. 25 Minuten kamen wir etwas besser ins Spiel und gewannen mehr Zweikämpfe, ohne jedoch offensiv gefährlich zu werden.
Nach dem ersten konzentriert zu Ende gespielten Angriff hatten wir dann die erste Riesenchance des Spiels. Yannik Zimmer wurde über die linke Seite freigespielt und lief alleine auf das Gehäuse der Delbrücker zu. Er legte den Ball noch einmal quer auf Benjamin Maier, dessen Abschluss dann jedoch vom Verteidiger noch geblockt werden konnte.
Dieses blieb jedoch die einzige nennenswerte Gelegenheit der ersten Hälfte.

Zur Pause wurde dann einmal gewechselt und die Mannschaft insgesamt offensiver ausgerichtet.
Dieses zahlte sich nach der Pause aus, da wir in unseren Angriffsbemühungen zielstrebiger agierten und zu dieser Zeit etwas mehr vom Spiel hatten.
Nach einer Ecke ergab sich dann eine erste Gelegenheit für Pascal Kruse, welcher nach Ecke von Henri Beutell zum Kopfball kam und das Tor knapp verfehlte.
In der 51. Minute wurden wir dann für unsere Lesitungssteigerung belohnt.
Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schalteten wir schnell um und Henri Beutell konnte Yannik Zimmer mit einem guten Pass in die Spitze bedienen.  Dieser überlief noch einen Gegenspieler, umkurvte den Torwart und schob den Ball zur Führung ins Netz.
Das Führungstor verlieh uns in der Folge mehr Sicherheit im eigenen Spiel.
Delbrück wurde folglich offensiver und versuchte den Rückstand auszugleichen. Unsere Abwehr stand jedoch weiterhin sicher und ließ kaum Gelegenheiten der Gastgeber zu.
Ein Konter brachte dann in der 64. Spielminute das 0:2. Eine Ecke konnte unsererseits gut geklärt werden und wir spielten den Ball schnell in die Tiefe. Marco Halbig hatte dabei etwas Glück und setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch.
Im Fallen konnte er dann mit der Pike ins rechte Eck vollstrecken.
Danach warf Delbrück alles nach vorne und kam zu der ein oder anderen guten Gelegenheit.
Aber den Gastgebern gelang es weder nach einem Kopfball an die Latte noch freistehend vor Torwart Lukas Möllmann, das Anschlusstor zu erzielen.
Wir hatten unsererseits jedoch ebenso einige gute Gelegenheiten, als wir schnell nach Ballgewinn umschalteten und die vorhandenen Räume über die Außenpositionen nutzten.
Simon Bohlemann, Marco Halbig und Yannik Zimmer konnten ihre sehr guten Möglichkeiten aber allesamt nicht nutzen.
Die endgültige Entscheidung fiel dann fünf Minuten vor Spielende.
Wieder gelang es, sich über die rechte Seite in den Strafraum zu spielen. Henri Beutell spielte dann den Ball in die Mitte auf den mitgelaufenen Yannik Zimmer. Dieser hatte keine Mühe, den Angriff aus kurzer Distanz zu vollenden.
In den letzten Minuten brannte dann nichts mehr an.

Insgesamt eine gute Leistung unserer B-Jugend.
Mangelnde Chancenverwertung und ausbaufähige erste 25 Minuten steht eine kämpferisch und läuferisch überzeugende Leistung gegenüber. Außerdem gelang es, auch spielerisch im Verlauf der Begegnung Akzente zu setzen.
Am kommenden Mittwoch steht das nächste Spiel an, wennn um 19:15 die Partie gegen Elsen auf dem Lichtenauer Sportplatz angepfiffen wird.

Mit Bedauern müssen wir mitteilen, dass der Besuch unserer Freunde aus Mayet, der für das Wochenende 25. - 28.05.2017 vorgesehen war, ausfällt. Leider war es dem Club Vigilante nicht möglich, eine ausreichende Teilnehmerzahl zu mobilisieren. Wir bleiben am Ball, damit die Freundschaft nicht einschläft - schließlich müssen wir ja auch mal gegen die Mayeter gewinnen!!!