Springe zum Inhalt

Spieltag: 29 (28.05., FR) | SV BW Verlar : VfL Lichtenau (2:3) | Kreisliga B | Saison 2003/2004 — MEISTER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! [jb]

Endlich (!) mal wieder ein Grund zum Feiern... Am Freitag konnten wir den SV BW Verlar mit Mühe 3:2 bezwingen und damit vorzeitig den B-Liga-Titel für uns sichern.
Zunächst einmal Entschuldigung für den verspäteten Bericht, aber wie Ihr Euch vorstellen könnt, war das Wochenende nicht ganz stressfrei...
Bei strahlendem Sonnenschein taten wir uns sehr schwer gegen engagierte Verlarer. Zwar erarbeiteten wir uns einige Chancen, konnten diese aber nicht in zählbares ummünzen. Da auch die Kontermöglichkeiten der Blau-Weissen ohne Erfolg blieben, blieb es zur Pause beim 0:0.
Auch nach dem Seitenwechsel nutzten wir unser leichtes Übergicht zunächst nicht, so daß die Führung der Verlarer schon ein kleiner Schock war, von dem wir uns zum Glück schnell erholten.
Durch einen Doppelschlag von Patrick konnten wir den Rückstand in eine Führung drehen. Ein Fernschuß von Andre´ (O-Ton: " Das Geile ist, das Ding sollte sogar dahin...") erhöhte diese zum 3:1. Doch wer glaubte, der Sieg sei nun sicher, sah sich im Irrtum:
Der SV erhöhte noch einmal den Druck und schaffte den Anschluß. Diesen knappen Vorsprung konnten wir dann jedoch über die Zeit retten.
Der Jubel direkt nach dem Spiel war - wohl wegen des bereits sicheren Aufstiegs - eher verhalten. In den späteren Nachtstunden änderte sich dies allerdings: Die Anwohner der Langenstr. 26 werden davon das eine oder andere Lied singen können. Und wer noch Zweifel an unseren Sangeskünsten hegt, sollte sich spätestens jetzt von Tina und Hermann eines Besseren belehren lassen: Der Lichtenauer Kirchenchor und die Wiener Sängerknaben können in Rente bzw. Stimmbruch gehen!
Bleibt nur noch, alle Bürger, die in der Schneise "Treffpunkt-Sportheim" wohnen, um Nachsicht zu bitten. Wird diese Saison nur noch einmal vorkommen...
Jetzt ist die Vorfreude auf das letzte Spiel mit anschließender Party natürlich unbeschreiblich. Wir hoffen noch einmal auf die gewohnte Unterstützung unserer treuen Fans beim Spiel gegen die SG Henglarn/Helmern und beim Feiern.
Und noch eine Bitte: Da der Rasen nach der Saison nicht komplett erneuert wird, ist davon abzusehen, sich ein Andenken davon mitzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.