Springe zum Inhalt

Der diesjährige Stadtpokal findet vom 26.07. bis 28.07.2019 in Holtheim statt. Folgend die Informationen zum Ablauf.

Plakat Stadtpokal 2019

Liebe Sportlerinnen, liebe Sportler,

der neue Schiedsrichteranwärterlehrgang "Herbst 2019" findet traditionell im Paderborner Ahornsportpark statt und startet am Montag, den 16.09.2019 um 18:00 Uhr im Konferenzraum 1.

Anmeldungen nehmen sowohl Hans-Josef Huschen (05292/1674; h.-j.huschen@flvw-kreispaderborn.de) als auch Erich Drotleff (05254/3665; e.drotleff@flvw-kreis-paderborn.de) entgegen.

Für weitere Informationen stehen beide auch Rede und Antwort. Wichtig ist dieser Anwärterlehrgang gerade für die Vereine, die ihr Schiedsrichtersoll nicht erfüllen. Sie sind besonders aufgefordert - aber auch gerne andere Vereine - geeignete Frauen und Männer zu melden.

Weitere Schulungstermine gehen von 18:00 bis 21:00 Uhr (Adresse Ahornsportpark: Ahornallee 20, 33106 Paderborn).

Hier die genaue Terminübersicht für den Herbstlehrgang:

Mo.: 16.09.2019 (1. Tag)

Mi.: 18.09.2019 (2. Tag)

Mo.: 23.09.2019 (3. Tag)

Mi.: 25.09.2019 (4. Tag)

Mo.: 30.09.2019 (5. Tag)

Mi.: 02.10.2019 (6. Tag)

Mi.: 09.10.2019 (theoretischer und praktischer Prüfungsabend, ebenfalls im Ahornsportpark)

 

Interessierte wenden sich entweder direkt beim Vorstand oder hier über die Homepage.

Gerne leiten wir folgendes Schreiben bzgl. Kompaktausbildung Trainer C-Lizenz vom FLVW weiter. Interessierte wenden sich entweder direkt beim Vorstand oder hier über die Homepage. Die Lehrgangsgebühr wird bei entsprechender Tätigkeit im Verein vom VfL übernommen.

 

Hallo Sportfreunde!

Im Herbst 2019 bieten wir noch eine zusätzliche Kompaktausbildung zum C-Trainer an. Eingeladen zur Teilnahme an diesem Lehrgang sind alle aktiven und/oder ehemaligen Fußballer oder sonstige Interessenten, die ihr Wissen um eine fundierte Ausbildung im Kinder- und Jugendfußball erweitern oder den Grundstock für höhere Lizenzen als Fußballtrainer legen möchten.
Der Lehrgang umfasst 120 Lerneinheiten (45 Minuten) "Fußball in Theorie und Praxis", eine Schiedsrichterausbildung sowie Unterweisungen in Sofortmaßnahmen bei Sportverletzungen und findet auf der Sportanlage des FC Stukenbrock statt.
Bei Rückfragen steht unser Ausbilder Bernd Schrewe (b.schrewe@flvw-kreis-paderborn.de) zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen
für den Kreisjugendausschuss

Bernd Schrewe/Christian Kroker

Ausschreibung_C-Lizenz_Stukenbrock_2019

 

Gerne leiten wir die Einladung zur DKMS Registrierung weiter und hoffen auf baldige Genesung:

 

Liebe Sportfreunde,

eure Hilfe wird benötigt!

Die 33-jährige Alicia aus dem Kreis Paderborn hat Blutkrebs. Häufig ist die einzige Chance auf Heilung eine Stammzellenspende.
In ca. 80 Prozent der Fälle werden die Stammzellen der Blutbahn entnommen. Es ist keine Operation notwendig.

Für eine Stammzellenspende müssen die Gewebemerkmale des Spenders mit denen des Patienten zu 100 Prozent übereinstimmen. Viele Menschen zwischen 17 und 55 Jahren sind bereits bei der DKMS als potenzielle Spender registriert und haben sich typisieren lassen - alle sollten es sein!
Daher findet am Sonntag, den 14. Juli, in der Schulsporthalle Altenbeken von 11 bis 16 Uhr eine große Typisierungs-Aktion statt!

Wir bitten alle, die noch nicht bei der DKMS registriert sind, an diesem Tag zu kommen um Leben zu retten!
Die Registrierung geht einfach und schnell. Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird beim Spender ein Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit seine Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können.
Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließen, müssen nicht erneut mitmachen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung.

Wer an dem Termin verhindert ist oder die Anfahrt zu lange dauert, kann sich auch online registrieren lassen:
https://www.dkms.de/de/aktion/rettet-meine-liebe-0

Da Alicia gebürtige Ecuadorianerin ist, ist es wichtig, dass auch Menschen aus Südamerika sich registrieren lassen.

Auch durch Geldspenden kann geholfen werden, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro entstehen.

Dieser Aufruf soll sich möglichst weit verbreiten: Anbei stehen alle wesentlichen Infos kompakt zum Download bereit. Jeder kann helfen, indem er die PDF Datei auf der Arbeit per Mail an seine Kollegen schickt, in seinen WhatsApp-Gruppen verteilt oder einen Ausdruck am Schwarzen Brett aushängt. Genauso willkommen sind Aushänge im Sportheim, in Schulen, an der Uni und und und…

Vielen Dank und mit sportlichem Gruß
Manfred Tegtmeier
ESV TuS 98 Altenbeken

Flugblatt_Leben_retten_Alicia_DKMS

Die drei ortsansässigen Sportvereine VfL Lichtenau, DJK Kleinenberg und SC Holtheim arbeiten zur bevorstehenden Saison 2019/2020 im Jugendfussballbereich umfassend zusammen .

Damit wird die seit 1993 bestehende Zusammenarbeit im Jugendfussballbereich weiter ausgebaut und konzeptionell umstrukturiert. Hierzu zählt unter anderem , dass die Jugendmannschaften künftig unter dem Namen Jugendspielgemeinschaft Sauertal (kurz JSG Sauertal) einheitlich  auflaufen. Namensträger ist das zwischen den drei Orten befindliche Naturschutzgebiet „Sauertal“ entlang der Sauer, das zu den schutzwürdigsten Mittelgebirgstälern im Regierungsbezirk Detmold gehört. Darüber hinaus wurde  ein gemeinsames Logo für die JSG Sauertal entworfen.

„Wir werden nun bereits ab den Minikickern zusammenarbeiten und wollen allen Kindern die Möglichkeit bieten leistungsgerecht Fußball zu spielen“, erklärt Lichtenaus Jugendobmann Alexander Leifeld, der das neue Vorgehen gemeinsam mit seinen Amtskollegen Florian Dickgreber (Kleinenberg) und Sebastian Tölle (Holtheim) entwickelt und abgestimmt hat. Auch werden künftig alle Kosten der gemeinsamen Jugendfußballabteilung aus einem Topf bezahlt und die einzelnen Altersklassen (Minikicker bis A-Jugend) dauerhaft einem festen Spielort zugeordnet, sodass die Fahrtkosten für alle Eltern gleich bleiben.

Allen Trainern der neuen Jugendspielgemeinschaft wurde das neue Konzept vor Kurzem auf einer Trainersitzung vorgestellt, um auch sie frühzeitig mit einzubeziehen. Die A-Junioren werden zur kommenden Saison von Dietmar Diederichs, Jannik Breker und Patrick Diekmann in Holtheim trainiert, die B-Junioren von Hendrik Schmidts und Philipp Kummerow in Kleinenberg. Die C-Junioren spielen unter der Leitung von Kevin Lauhoff und Jannik Sievers in Lichtenau. Die D-Jugend trainiert unter der Leitung von Rainer Kropffund Michael Nollmann in Holtheim, die E-Jugend unter Federführung von Jochen Dickgreber in Kleinenberg. Die F-Jugend wird von Siegbert Eberhard in Lichtenau betreut und die Minikicker betreuen in Holtheim Linda Knaup, Doreen Gockel, Christian Söllner, Marco Avramovic, Ewald Kalloi und Dirk Temme. Auch wird eine Mädchenmannschaft (U17) unter Leitung von Alexander Leifeld und Sebastian Koch gemeldet.

„Die Spielerzahlen sind in allen Bereichen rückläufig. Es gibt nur dann eine fußballerische Zukunft, wenn wir bereits von klein auf zusammenarbeiten. Das möchten wir mit dem Schritt zu einer einheitlichen JSG in allen Altersklassen auch den Spielern und Eltern vermitteln“, betont zum Abschluss Alexander Leifeld.

ERINNERUNG - heute, Samstag, 15.06.2019, startet wieder Modern Arnis und es sind noch Plätze frei.

Wenn jemand heute noch keine Zeit hat, kann man auch noch gerne in den Folgewochen dazustoßen.

 

Der neue Modern Arnis Kurs startet wieder am Samstag, 15.06.2019 um 18:30 Uhr in der Sporthalle im Schulzentrum Lichtenau. Mittlerweile gibt es Mordern Arnis bereits seit über einem Jahr beim VfL und bildet somit einen festen Bestandteil bei den Kursangeboten. Viele Kursteilnehmer sind auch seit dem 1. Kurs dabei, es kommen aber auch immer wieder Neuzugänge dazu. Der Kurs ist für jedes Alter von 8 Jahren angefangen bis über 60 Jahre, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene, geeignet.

Plakat Modern Arnis5

Ehrenamtliche Helfer kann es nicht genug geben...

Auch wir suchen und benötigen weitere Trainer/innen und Betreuer/innen für die Abteilungen/ Gruppen Mädchentanzen, Breitensport, Fußball, Tischtennis und Badminton.

 

Beim Mädchentanzen haben wir aktuell leider die Situation, dass aufgrund fehlender Betreuer/innen nach den Sommerferien (Stand heute) der Kursbetrieb komplett eingestellt werden muss und die aktuell 2 laufenden Gruppen nicht aufrechterhalten werden können und das, obwohl noch weitere Kinder auf den Wartelisten stehen. Die aktuellen Betreuerinnen können die Kurse aus privaten und zeitlichen Gründen allerdings nicht mehr alleine stemmen.

Für die Betreuung der Tanzgruppe(n) benötigt man keine Ausbildung. Die aktuellen Betreuer(innen) stehen auch unterstützend zur Seite bzw. die Gruppen werden gemeinsam betreut. Die Kurszeiten können auf die Bedürfnisse der Betreuer/innen angepasst werden. Die Kurse finden im Sportheim in Lichtenau statt.

 

Auch beim Breitensport werden weiterhin Betreuer/innen gesucht, die das aktuelle Team tatkräftig unterstützen, damit auch Kinder auf Wartelisten an den Kursen teilnehmen können.

Die Breitensportkurse finden immer Dienstagnachmittag in der Sporthalle der Realschule statt.

 

Beim Fußball werden auch immer helfende Hände gesucht und benötigt, ob in der 1. Reihe als Trainer/in oder eher in der 2. Reihe als Betreuer/in. Hierbei wird über alle Altersklassen und Mannschaften gesucht.

Außerdem wird für 1. Seniorenmannschaft auch noch immer ein/ eine Mannschaftsbetreuer/in gesucht, der/die den Trainer und die Mannschaft bei den Spielen begleitet und unterstützt und bei den Spielen u. a. die "Linienrichtertätigkeit" übernimmt.

 

Auch beim Tischtennis und Badminton werden noch immer Betreuer/innen gesucht, um ggf. auch mal wieder im Jugendbereich Training anbieten zu können.

 

Für die Betreuer/innentätigkeiten sind generell keine speziellen Qualifizierungen bzw. Ausbildungen notwendig. Die aktuellen Betreuer/innen unterstützen natürlich und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Gerne können auch über den VfL entsprechende Trainerausbildungen und Qualifizierungen durchgeführt werden.

Interessierte wenden sich bitte direkt an den Vorstand (persönlich, telefonisch oder über die Homepage: Sonstiges_Kontakt_Homepage).

Vielen Dank im Voraus 😉

Der neue Modern Arnis Kurs startet wieder am Samstag, 15.06.2019 um 18:30 Uhr in der Sporthalle im Schulzentrum Lichtenau. Mittlerweile gibt es Mordern Arnis bereits seit über einem Jahr beim VfL und bildet somit einen festen Bestandteil bei den Kursangeboten. Viele Kursteilnehmer sind auch seit dem 1. Kurs dabei, es kommen aber auch immer wieder Neuzugänge dazu. Der Kurs ist für jedes Alter von 8 Jahren angefangen bis über 60 Jahre, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene, geeignet.

Plakat Modern Arnis5