Springe zum Inhalt

Spieltag: 8 (01.10.06 So) | SV Atteln II : VfL Lichtenau II (4:1) | Kreisliga C | Saison 2006/2007 — Lichtenau II verliert gegen Tabellenführer Atteln [fp]

Im vorgezogenen Spiel am letzten Freitag musste die Zweite des VfL Lichtenau gegen den Tabellenführer aus Atteln antreten.

Nachdem wir in den letzten Spielen durchweg gute Leistungen boten, aber leider keine guten Ergebnisse einspielen konnten, wollten wir dies endlich ändern.
Doch schon der am Freitag zur Verfügung stehende Kader machte dieses Vorhaben nicht einfach. Nach einigen Telefonaten konnten wir dann doch genügend Spieler auf den Platz schicken.

Atteln merkte früh, dass wir auch mit dieser zusammengestellten Truppe etwas bewegen wollten. So bestimmten wir in den ersten 45 Minuten weitgehend die Partie. Atteln versuchte immer wieder über lange Bälle vors Tor zu kommen, war damit allerdings erfolglos.

In der 35. Minute wurden wir dann belohnt. Ein langer Abschlag unseres Keepers Frank Pittig landete bei Freddi Avramovic. Dieser setzte sich gegen den Abwehrspieler durch und spielte den Ball in den Lauf von Christian Pittig. Der ließ sich die Chance nicht entgehen, lief noch ein paar Meter aufs Tor zu und schob den Ball dann unhaltbar in die Maschen… 1:0 für Lichtenau. Super…

Wer jetzt gedacht hätte, dass wir uns nun hinten reinstellen, der sah sich schnell getäuscht. Wir arbeiteten weiter nach vorne und gestalteten das Spiel dadurch weiter ausgeglichen. Doch dann passierte es. Ein steil gespielter Ball wurde von einem Gegenspieler in unserem 16er angenommen, unser Abwehrspieler rutschte weg und so eilte unser Keeper aus dem Kasten um zu helfen. Dabei stellte er sich etwas ungeschickt an, der Attelner Spieler nutzte das und liess sich theatralisch fallen. Der gegebene Elfmeter wurde dann leider zum 1:1 verwandelt.

So ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Wir steckten den Kopf nicht in den Sand und spielten auch in der zweiten Halbzeit einen guten Fußball. Jeder gab alles. Atteln wirkte in der Abwehr oft unsicher, doch wir konnten dies nicht ausnutzen. Im Spielaufbau bot Atteln nicht dass, was man vom Tabellenführer erwarten konnte. Doch dann erhielten sie in der 75.sten Minute einen Freistoß. Der Attelner Schütze trat an und schoss den Ball direkt in die Mauer. Allerdings wurde der Ball nicht aufgehalten, sondern drang irgendwie durch die Beine unserer Spieler. Darauf hatte ein Attelner Spieler spekuliert und stand nun 5 Meter frei vorm Tor und schob den Ball an unserem Keeper vorbei. 1:2.

Das war dann für uns der Bruch im Spiel. Wir hatten bis dahin alles gegeben. Aber wurden wieder einmal nicht belohnt. In den folgenden Minuten lösten wir dann die Abwehr auf und versuchten noch auf Gedeih und Verderb den Ausgleich zu erzielen. Aber Atteln war nun wesentlich cleverer und nutzte zwei der zahlreichen Konter, um auf 4:2 zu erhöhen.

Nach Abpfiff waren wir alle sehr frustriert. Atteln zollte uns Respekt für die gute Leistung. Aber wir standen mal wieder mit leeren Händen da. Nun gilt es die bisherigen Spiele abzuhaken und endlich für ordentliche Ergebnisse zu sorgen. Atteln selbst spielte nicht überragend, war aber zum Ende des Spiels einfach cleverer. Daher Glückwunsch zum Sieg.

Abschließend noch zum Schiedsrichter: Beide Mannschaften waren nach Abschluss sehr unzufrieden mit der Leistung. Zwar hatte er das Spiel nicht entscheidend beeinflusst, aber in vielen Situationen (in diesem insgesamt fairen Spiel) hätte man sich ein vernünftiges Durchgreifen gewünscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.