Springe zum Inhalt

Spieltag: 19 (11.03.07 So) | SV RW Haaren : VfL Lichtenau (1:1) | Kreisliga A | Saison 2006/2007 — Trostloses Remis [jb]

Nach dem Sieg gegen den Ligaprimus am vergangenen Sonntag konnte die erste Mannschaft aus Haaren nur einen Punkt entführen. Dabei sahen die Zuschauer bei bestem Fußballwetter zwei grundsätzlich verschiedene Halbzeiten.

In der ersten Hälfte spielte die Sinemus-Elf den klassischen Schönwetter-Fußball: Kaum Engagement und Aggressivität sowie absolut kein Spielwitz. Logische Schlussfolgerung war der
1:0-Pausenrückstand.

Im zweiten Abschnitt ein anderes Bild: Man war bemüht, das Spiel zu drehen und zeigte auch die dafür notwendige Leidenschaft. Allerdings fehlte immer noch der nötige Spielwitz. Das brachte einen ausgewechselten Spieler zu der Aussage: "Heute schießen wir kein Tor, da brauchen wir schon einen Elfer oder ein Eigentor."

Er sollte Recht behalten: Keine Minute später grätschte ein Haarener Verteidiger eine Hereingabe von Roman "Fuzzi" Leifeld in die eigenen Maschen zum 1:1. Jetzt setzten wir noch einmal alles auf eine Karte und erkämpften noch einige Chancen. Die beste davon, einen strammen Schuss von Fuzzi, parierte der Heimkeeper Oswald glänzend. Auf der anderen Seite konnte sich auch unser Schlussmann Jojo nach einem Konter auszeichnen.

Vor dem Hintergrund der total verschiedenen Hälften können beide Teams unter dem Strich gut mit dem Remis leben. Bleibt zu hoffen, dass im nächsten Heimspiel am Sonntag, 18.03. um 15 Uhr, eine deutliche Leistungssteigerung einen weiteren Dreier gegen die Reserve des FSV Bad Wünnenberg/Leiberg ermöglicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Der Zeitraum für die reCAPTCHA-Überprüfung ist abgelaufen. Bitte laden Sie die Seite neu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.