Springe zum Inhalt

Spieltag: 2 (So.16.08.09) | SC Holtheim II : VfL Lichtenau II (0:3) | Kreisliga C | Saison 2009/2010 — Verdienter, doch sehr rumpeliger Sieg [BM]

Vorab sei gesagt, dass dieses Derby immer einen kleinen Höhepunkt der Saison darstellt. Kampf, Leidenschaft, kuriose Ergebnisse und ein paar Nicklichkeiten definieren es als solches.

Doch diesmal sollte alles anders kommen....

Bei gefühlten 40 Grad trat die Reserve aus Lichtenau in der Holtheimer Mittagssonne gegen den schwer zu spielenden Ortsnachbarn an. Das Spiel plätscherte ca. 90 Minuten vor sich hin. Die 2. aus Lichtenau bestimmte optisch das Spiel, konnte jedoch spielerisch und kämpferisch nicht zu 100% überzeugen. Die Holtheimer lieferten wie gewohnt einen starken und fairen Kampf ab, aber dafür nicht durch Konstruktivität in der Offensive auffallen. So wurde den Zuschauern ein Spiel mit viel Leerlauf geboten. Lichtenau blieb jedoch am Ball und baute konstant Druck auf. So waren es schließlich Tobias Wigge (Abstauber nach Fernschuss durch Christian Pittig), Fedor Felk ( mh ja Hochschuss aus 30m;)) und Matthias Albert mit einem Kopfballtor, die fuer den verdienten Sieg des Vfl sorgten.

Fazit: Wie man so gerne sagt sind 3 Punkte eben 3 Punkte. Mann muss jedoch weiter daran arbeiten, dass man (Achtung Floskel) ,,die einfachen Dinger spielt" um letztendlich einen effizienteren Fussball zu spielen. Um das zu üben, ist am Mittwoch wie immer um 19 Uhr Training!

Besonderheiten:
"Freddy" Avramovic gab in den letzten 15. min nach einer schwierigen Verletzung sein Comeback und trat wie gewohnt kämpferisch und zielstrebig auf.

Ach ja: In der Zweiten Mannschaft weht junger Wind!
Matthias Albert erzielte in seinem ersten Pflichtspieleinsatz ein schönes Kopfballtor.
Ebenfalls gut eingefügt haben sich die beiden Hünen David Glahn und Tim Leifeld.
Für die ganze Mannschaft + Zuschauer etc. ist es eine Freude euch dabei zu haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.