Springe zum Inhalt

Spieltag: 3 (Fr,02.09.2011) | VfL Lichtenau : FSV Bad Wünnenberg/Leiberg (4:1) | Kreisliga A | Saison 2011/2012 — Erste gewinnt verdient mit 4:1 [gl]

Dank einer laufstarken und leidenschaftlichen Vorstellung gelang uns vollkommen verdient ein Heimsieg gegen die FSV Wünnenberg-Leiberg.

Ein Eigentor nach Freistoß von Helmut Wiebe nach 10 min. brachte uns auf die Siegerstraße. Helmut Wiebe selbst erhöhte nach Zuspiel von Stefan Wübbeke nach 22 min. zum 2:0 Halbzeitstand.

Die FSV hatte vor der Pause noch eine gute Gelegenheit zu verkürzen, verfehlte das Gehäuse aber knapp.

Nach der Pause kam Arno Krebs nach ca. 48 min. im 16er frei zum Schuß, der aber vom Gästekeeper abgewehrt wurde. Im direkten Gegenzug gab der Schiedsrichter plötzlich Elfmeter zur Überraschung aller. Zwar hat tatsächlich ein Foul von uns vorgelegen, jedoch hat dieses mind. 2 Meter vor dem 16 er stattgefunden, wie vom beteiligten FSV Spieler später auch eingeräumt. Die FSV nutzte das Geschenk, um zu verkürzen. Dem anschließenden Druck hielten wir jedoch stand, auch Dank eines zweimal glänzend parierenden Torwarts Roman Leifeld, der 2 Distanzschüsse entschärfen konnte. Schließlich sorgte Matthias Albert nach 75 min. für die Vorentscheidung, nachdem er einen Freistoß von Stefan Wübbeke abstauben konnte zur 3:1 Vorentscheidung. Helmut Wiebe sorgte per Elfmeter, nach Foul an Arno Krebs, in der 83. Min. für den Endstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.