Springe zum Inhalt

Spieltag: 3 (12.09.04 So) | SC RW Husen II : VfL Lichtenau II (0:2) | Kreisliga C | Saison 2004/2005 — Lichtenau II besiegt Husen II mit 2:0 [fp]

Nach den zwei knappen Niederlagen gegen die Ersten Mannschaften von Hegensdorf und Bleiwäsche sollten heute die ersten drei Punkte eingefahren werden.

Dazu machten wir uns um 12 Uhr auf in Richtung Husen. Leider standen heute jedoch nicht mehr als 11 Spieler zur Verfügung. Wobei wir noch auf Spieler der "Alten Herren" zurückgreifen mussten. (Herzlichen Dank nochmal an Schöning und Juppes)

Trotz der Personalsorgen gingen wir optimistisch auf den Platz. In der ersten Halbzeit konnten sich beide Mannschaften einige Chancen erarbeiten, die jedoch jeweils vereitelt wurden.

Etwa in der 35sten Minute schlug Manni "Küsel" dann in seiner unnachahmlichen Art zu. Mit Hacke, Spitze und etwas Glück landete der Ball in den Maschen.
Kurz vor der Halbzeit hatte Husen dann auch noch eine große Chance. Der durchaus gefährliche Schuss wurde allerdings von einem Husener Rücken abgefangen. Da auch der anschließende Befreiungsschlag missglückte, erhielt Husen erneut eine Torchance. Nachdem unser Keeper aus kurzer Distanz schon geschlagen war, rettete Bernd Humberg auf der Linie das 1:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit wollten wir dann schnell den Sack zu machen. Da aber keine Auswechselspieler zur Verfügung standen, mussten alle ein wenig mit den Kräften haushalten. Trotzdem spielten wir uns in der Husener Hälfte fest und hatten einige (teils hochkarätige) Chancen. Husen kam auch noch ein paar mal vor unser Tor, konnte aber nicht gefährlich werden.

In der 70sten Minute machte "Radio" Frank Bickmann dann den Sieg perfekt. Nach Zuspiel von Manuel Hartkemper bezwang er den Husener Torwart mit einem feinen Heber.
Kurz darauf gab es noch einmal Aufregung im 16er der Husener. Dabei wurde Bernd Humberg so schwer an der Schulter verletzt, dass er nach dem Spiel direkt in das Krankenhaus gebracht wurde.

Alles in allem haben wir das Spiel verdient gewonnen und wünschen Bernd alles Gute !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.