Springe zum Inhalt

Spieltag: 6 (03.10.04 So) | VfL Lichtenau II : TuS GW Henglarn (3:3) | Kreisliga C | Saison 2004/2005 — Lichtenau II verliert in der letzten Minute sicher geglaubte 3 Punkte [fp]

Am Freitag Abend spielte die Zweite Mannschaft des VfL Lichtenau gegen die Erste Mannschaft aus Henglarn.

Obwohl es im sechsten Saisonspiel bereits die dritte Erste Mannschaft war, gegen die wir antreten mussten, wollten wir natürlich auch hier die Punkte in Lichtenau behalten.

So starteten wir auch schnell mit der 1:0 Führung in das Spiel, die "Manni" (Manfred Schäfers) nach schöner Vorarbeit von Manuel Hartkemper und "Radio" (Frank Bickmann) erzielen konnte.
Kurze Zeit später jedoch hatte Henglarn bereits die Möglichkeit zum Ausgleich. Doch konnte unser gut aufgelegter Keeper sowohl den harten Schuss, als auch den folgenden Nachschuss abwehren.
Das Spiel ging hin und her und etwa in der 15.ten Minute erhielt Henglarn eine Freistoß-Möglichkeit. In der folgenden Szene pennte unsere gesamte Hintermannschaft und die Henglarner konnten das 1:1 erzielen.

Kurze Zeit später mussten wir dann einem 1:2 Rückstand hinterherlaufen, da Henglarn erneut erfolgreich war. Ein langer Ball hebelte unsere Abwehr aus und unser aus dem Tor laufender Keeper wurde eiskalt vom Henglarner Stürmer überlupft.

In der Halbzeitpause fielen dann noch einmal deutliche Worte, die wir schon zu Beginn der zweiten 45 Minuten umsetzen konnten. Nach schöner Vorarbeit von Martin Beyermann konnte erneut "Manni" den Ball im Tor unterbringen.
Die anschließend folgende Einwechselung von "Kasi" (Thomas Wigge) erwies sich als goldrichtig, da dieser bereits fünf Minuten später erfolgreich war und uns mit 3:2 in Führung brachte.

In den folgenden Minuten vergaben wir dann noch einige Großchancen, die das Spiel sicher entschieden hätten. (Lattentreffer von Kasi und weitere Möglichkeiten für Manuel Hartkemper und Martin Beyermann)

Da wir bis in die letzten Minuten sehr offensiv spielten, ergaben sich für Henglarn dann aber doch noch Chancen zum erneuten Ausgleich. In der 85. Minute setzte sich ein Henglarner auf der rechten Seite durch und versuchte den Ball ins lange Eck zu schlenzen. Unser Keeper reagierte jedoch schnell und lenkte den Ball am langen Pfosten vorbei.
Doch in der 91.ste Minute war es dann soweit. Henglarn erspielte sich noch eine Möglichkeit und spielte den Ball tief in den 16er. Unser Keeper lief heraus und erwischte den Ball direkt nach dem Schuss des gegnerischen Stürmers. Der Ball rollte nach rechts weg. Torwart Frank Pittig hechtete hinterher und hatte die Hand auf dem Ball, doch ein Henglarner Stürmer schoss den Ball einfach aus der Hand in das Tor.

Manch Schiedsrichter hätte dieses Tor wohl nicht gegeben. Aber so pfiff der Schiri lediglich das Spiel ab und besiegelte somit das insgesamt gerechte 3:3 Unentschieden gegen Henglarn I. Schade, dass wir die 3 Punkte nicht noch bis zum Abpfiff sichern konnten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.