Springe zum Inhalt

Spieltag: 19 (20.03.05 So) | VfL Lichtenau : VfB 1910 Salzkotten (2:1) | Kreisliga A | Saison 2004/2005 — Wir können doch noch siegen! [jb]

Gegen den VfB Salzkotten konnte die Erste mit einem knappen, aber verdienten 2:1-Sieg beweisen, dass sie das Siegen nicht verlernt hat. Gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt war dieser Sieg auch Pflicht!
Allerdings entlasteten wir das Nervenkostüm unserer treuen Fans während des Spiels nicht wirklich:
Das Auslassen hochkarätiger Chancen (etwas Pech war auch dabei) und individuelle Deckungsfehler führten zum 0:1-Pausenstand (Torschütze: Mike Rademacher).
Nach dem Wechsel konnten die Zuschauer zunächst eine engagierte, aber glücklose VfL-Truppe sehen. Die Erlösung brachte der Ausgleich, den Patti nach toller Vorarbeit von Winni einschob. Die Gegenwehr der schwachen Sälzer schien nun gebrochen, doch weitere Tore wollten einfach nicht fallen. Schließlich gelang Winni (Uhuhuuu!) doch noch der Siegtreffer. Mit einem sehenswerten Volleyschuss drosch er das Leder nach Vorarbeit vom kleinen, aber starken Riedel in die Maschen.
Die anschließende Schlussoffensive der Gäste hatte (zum Glück!) keinen Erfolg, nicht zuletzt auch, weil Jojo einen "leuchtenden" Abend hatte.
Mit diesem Sieg und nunmehr vier Zählern Vorsprung vor Salzkotten können wir wieder mit etwas mehr Selbstvertrauen zu den schweren Aufgaben in Holtheim (10.4.) und in Steinhausen (15.4.) fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.