Springe zum Inhalt

Ärgerliche Niederlage in Dörenhagen [ts]

Bereits am Freitag verlor unsere AH mit 2:3 in Dörenhagen. Eine ärgerliche Niederlage - wenn man die Chancen in der 2. Halbzeit einmal betrachtet. Doch der Reihe nach: Bedingt durch die parallel durchgeführte Geburtstagsfeier unseres AL-Spielers Ludwig Lilienweiß bekam man nur durch zwei Verstärkungen aus der 2. Mannschaft überhaupt 11 Spieler auf den Platz. Dieses war auch in der ersten Halbzeit klar zu sehen, in der die Gastgeber das klar bessere, eingespieltere Team stellten. In dieser Phase galt es nur hinten dicht zu halten und vorne bei einem Konter auf unsere Stürmer zu setzen. Und genauso wurde dann auch das 1:0 erzielt: Hans-Peter Gerlach nahm einen langen Ball auf, legte ihn sich zurecht und netzte zur Führung ein. Nun drängte Dörenhagen natürlich noch mehr und als die Spieler es immer noch nicht schafften aus dem Spiel heraus zu treffen musste erst ein Elfmeter für den Ausgleich her. Ein heimischer Spieler flog nach einer Flanke laut schreiend durch die Luft und der Schiri sah dieses als Beweis für ein Foul an um auf den ominösen Punkt zu zeigen. Trotzdem ließen wir uns hiervon nicht schocken und es war wiederum Hans-Peter, der uns mit einem tollen Tor wieder in Führung brachte. Leider ging aber auch diese Führung, wiederum nach einer Standartsituation, wieder verloren als eine Flanke im Anschluss an eine Ecke eingeköpft werden konnte.
In der 2. Halbzeit kamen wir immer besser ins Spiel und hätten auch fast wiederum die Führung erzielen können als ein Kopfball von Jürgen Lange an die Latte donnerte. Und diesmal machte es Dörenhagen so wie wir in der ersten Halbzeit. Die bis dahin im zweiten Spielabschnitt erste Chance wurde gleich zum 3:2 verwandelt. Danach drängten wir dann mit aller Macht auf den Ausgleich aber dieser wollte einfach nicht mehr fallen! 15 Minuten vor dem Ende holt erst ein Verteidiger einen weiteren Kopfball von Jürgen Lange von der Linie, bevor ca. 5 Minuten später Josef Berlage einen Freistoß an den Pfosten zirkelt und letztendlich kurz vor Schluß Thomas Schönebeck einen Kopfball ebenfalls Centimeter an diesem vorbei plazierte.
Die glücklichere Mannschaft hatte damit das Spiel gewonnen und wir müssen nun im letzten Spiel vor der Sommerpause am 02.07. diese Niederlage (dann gegen unsere Nachbarn aus Kleinenberg) wieder gut machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.