Springe zum Inhalt

Erfolgreiche VFL-Kommandobrücke wird bestätigt [jl]

Auf der Tagesordnung der gut besuchten Jahreshauptversammlung standen in diesem Jahr auch Neuwahlen.
Das amtierende Präsidium stellte sich zur Wahl und wurde von den anwesenden Mitgliedern wiedergewählt. So kann Präsident Thomas Pantke mit seinen Stellvertretern Jürgen Hartmann, Klaus Avramovic, Richard Reichert sowie Geschäftsführer Daniel Riedel und Schatzmeister Hermann Dickgreber die bisherige erfolgreiche Vereinsarbeit fortsetzen. Die Mitglieder dankten dem Präsidium für engagierten Einsatz.

In seinem Bericht ging Thomas Pantke auf die besonderen Aktivitäten des vergangenen Sportjahres ein. So wurde im Mai eine Fahrt zur Lichtenauer Partnerstadt Mayet in Frankreich unternommen. Im Rahmen des 50-jährigen Bestehens des dortigen Sportvereins nahm die VFL-Fußballmannschaft an einem Turnier teil. Dabei konnten alte Freundschaften und Kontakte aufgefrischt werden.
Im Oktober wurde der Wildschütz-Klostermann-Lauf zu vierten Mal gestartet. Der erstmals vom VFL-Sportheim ausgeführte Start ist von den Läuferinnen und Läufern sehr positiv aufgenommen worden. Durch einige Streckenverbesserungen sollen in 2006 noch mehr Sportler für die schon etablierte Veranstaltung gewonnen werden.
Die 1. Fußballmannschaft wird seit einigen Wochen von Stephan Glahn trainiert, der in früheren Jahren beim VFL selbst aktiv Fußball gespielt hat. Begleitende Unterstützung erhält er durch den ehemaligen VFL-Spieler Rolf Böhner, der die Kommunikation zwischen Team, Trainer und Präsidium steuern und optimieren soll.
In seinem Ausblick 2006 weist Thomas Pantke darauf hin, dass neben der Installation von Flutlichtscheinwerfern und dem Aufbau eines Ballfangzaunes auf dem Trainingsplatz auch noch der Hauptsportplatz saniert werden muss.
Bei den sich anschließenden Ehrungen wurden die besonderen Verdienste von Josef Glahn als Vorsitzender der Jugendabteilung gewürdigt. Unter seiner Leitung ist diese Abteilung auch dank seiner hohen Anforderungen an die Jugendbetreuer, die allesamt über entsprechende Lizenzen verfügen, mittlerweile auf über 300 Mitglieder gewachsen. Ein besonderes Anliegen sind ihm die jährlichen Jugendfreizeiten an der Ostsee. Für seine 15-jährige Tätigkeit im Dienste der Lichtenauer Sportjugend wird Josef Glahn mit der VFL-Ehrenurkunde ausgezeichnet.
Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit werden Carsten Bickmann, Ahmet Hekim, Mehmet Topuz, Thomas Curth, Jürgen Hoischen, Karl-Heinz Hibbeln und für 40-jährige Mitgliedschaft Anton Barkhausen, Wolfgang Kruse und Johannes Risse vom Ehrenvorsitzenden Franz-Josef Leifeld geehrt.
Über zahlreiche Erfolge konnten die Vorsitzenden der Abteilungen Lauftreff, Walking, Nordic-Walking, Karate, Badminton, Tischtennis, Breitensport, Tanzsport, Leichtathletik und der einzelnen Fußballteams berichten.
Mit der Ankündigung, dass im Mai die Schalker Traditionsmannschaft auf dem VFL-Rasen auflaufen wird, überraschte Vizepräsident Klaus Avramovic die anwesenden Mitglieder und sorgte für einen würdigen Schlusspunkt der Jahreshauptversammlung.

Auf dem Foto dankt der Präsident Thomas Pantke dem Leiter der Leichtathletikabteilung Reinhard Richters für engagierten Einsatz und die zahlreichen Auszeichnungen mit dem Sportabzeichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.