Springe zum Inhalt

Harth/Weiberg II – VfL Lichtenau II 1:2 (1:1)

Tore: Stanislav Geibel (ca. 25.) und Philip Leifeld (ca. 80.)

Heute stand für unsere Zweite das erste Saisonspiel in Harth auf dem Programm. Bei Regen und Wind auf relativ gutem Platz war ein Kampfspiel zu erwarten. Wir begannen gut und machten von vornherein Druck mit relativ ansehnlichen Kombinationen. Carsten konnte in der ersten Viertelstunde gleich einige Abschlüsse verzeichnen, ohne jedoch das frühe 1-0 machen zu können. Harth/Weiberg fand zunächst noch kein Durchkommen durch unsere Abwehr und so konnte man bis auf die Torausbeute mit der Leistung zufrieden sein. Wir blieben bissig und machten weiterhin Druck, das Tor wollte jedoch nicht fallen. Schließlich konnte Stani aber doch nach circa 25 Minuten das Tor machen. Mit der Führung im Rücken spielten wir weiter nach vorne, ohne jedoch noch weitere Großchancen herausspielen zu können. Es fehlte zu oft die letzte Genauigkeit oder der Abschluss. Dies führte gegen Ende der ersten Halbzeit allerdings dazu, dass wir auf Kosten der Defensive zu sehr das nächste Tor machen wollten. Damit brachten wir den Gegner wieder etwas ins Spiel, sodass diese auch gefährlicher vor das Lichtenauer Tor kommen konnten. Schließlich gab es nach ca. 35 Minuten einen Freistoß von halbrechts für die Harther. Dieser kam komisch Richtung Tor und rutschte über Frank hinweg ins Tor. Ein seltsames Ausgleichstor, aber umso ärgerlicher. Mit dem 1-1 ging es dann schließlich auch in die Pause, man konnte bis hierher eine gute offensive Leistung attestieren, die jedoch zum Ende der ersten Hälfte auf Kosten der defensiven Stabilität ging.
Zur zweiten Hälfte wechselte Christian mit Robin und wir versuchten aus einer stabilen Defensive nun zur erneuten Führung zu kommen. Nach hinten standen wir auch wirklich sicher und konnten wenig Angriffe zulassen. In der Offensive kamen wir auch zu der ein oder anderen schönen Kombination, jedoch kamen wir zu selten zu Abschlüssen, umso ärgerlicher, hätten doch in der ersten Hälfte bereits 3-4 Tore für uns fallen können. In der Folge versuchten wir immer und immer wieder das 2-1 zu erzielen, jedoch blieben die Großchancen aus Hälfte 1 nun aus. Harth/Weiberg kam schließlich immer wieder zu immer größeren Chancen und hatte auch 2 mal die Gelegenheit selbst zur Führung zu kommen. Frank konnte jedoch entschärfen. Während dieses Spielabschnitts wurden dann auch Philipp und Niklas in die Partie gebracht. Wir versuchten weiterhin alles nach vorne wurden aber nicht belohnt. Nach 80 Minuten war es dann allerdings doch noch so weit: Philipp ging nach starkem Dribbling vor den 16er und konnte mit einem schönen Schuss in den Winkel das Traumtor zum 2-1 machen. Die Freude war entsprechend groß, jedoch warf sich Harth/Weiberg noch einmal mit allem gegen die drohende Niederlage.
Der Gegner wurde zwar sehr offensiv, jedoch waren keine nennenswerten Chancen mehr zu verzeichnen. Stattdessen gab es noch einmal einen Konter über Robin, der Carsten bediente, dessen Abschluss dann allerdings knapp neben das Tor ging.
Im Anschluss kam noch einmal eine gefährliche Hereingabe vor das Lichtenauer Tor, aber auch hier konnte nichts mehr anbrennen und am Ende blieb es dann bei einem 2-1 Auftaktsieg für unsere Zweite.
Ein schwieriges Spiel, dass am Ende knapp gewonnen wurde und an sich nicht einfach zu führen war. Man hätte bereits in der ersten Halbzeit den „Deckel draufmachen“ können, jedoch kann man unter dem Strich natürlich zufrieden sein.
Am Donnerstag geht es dann zum ersten Heimspiel gegen Bad Wünnenberg/Leiberg III weiter und dort ist eine starke Leistung Pflicht, wenn auch dort wieder 3 Punkte eingefahren werden sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.