Springe zum Inhalt

Zusammenhalten in der Krise – Vorbild sein!

Liebe Bürgerinnen und Bürger!
Aktuell erleben wir eine Situation, die uns gemeinsam und jeden Einzelnen von Ihnen vor sehr große Herausforderungen stellt. Mit Schließung der Kindertageseinrichtungen und Schulen sind es gerade Sie, die jungen Familien, die sich in besonderer Weise um Ihre Kinder kümmern und dabei den Spagat zwischen Familie und Beruf meistern müssen.
Darüber hinaus denke ich an Sie, die Arbeitnehmer und Selbständigen, die durch diese herausfordernde Situation Ängste um Ihre Existenz haben. Diese Ängste kann ich Ihnen nicht nehmen, weiß ich doch, dass Sie Ihr Bestes geben, um konstruktiv diese Krise zu bewältigen. Jeder in seinem Bereich!
Darüber hinaus sind es die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den sog. systemrelevanten Berufen wie Ärzte und Pflegepersonal, aber nicht nur diese, sondern auch die Beschäftigten in den Bereichen der Lebensmittelversorgung, der Tankstellen und Banken, um nur einige zu nennen, die mehr gefragt sind denn je und denen ich schon heute meinen herzlichen Dank für ihre herausfordernde Arbeit aussprechen möchte.
Die Verwaltung der Stadt arbeitet in diesen Tagen in allen Bereichen mit Hochdruck daran, alle Vorgaben der Ministerien umzusetzen und die eigene Handlungsfähigkeit aufrecht zu erhalten. Wir sind selbstverständlich weiterhin für Sie da, auch wenn wir unsere Kontaktwege zum Schutze aller Beschäftigten möglichst auf Telefonanrufe und E‐Mails beschränken müssen.
Um diese Krise möglichst unbeschadet zu überstehen, ist es notwendig, dass jeder Einzelne seinen Beitrag leistet. Aktuell können Sie Folgendes für sich, Ihre Familien und Mitmenschen tun:

Meiden Sie soziale Kontakte!
Wir erleben es aktuell leider häufig, dass Kinder und Schülerinnen und Schüler sich trotz der Sperrung der Spielplätze und der mehrfachen Hinweise in den Medien treffen, um auf der Straße oder in Gärten etc. zu spielen und „abzuhängen“. Seien Sie Vorbild und sensibilisieren Sie Ihre Kinder dafür, dass diese Treffen unterbleiben! Besprechen Sie gemeinsam alternative Kontaktmöglichkeiten zu Freunden via Skype, Mobiltelefon oder sonstiger Onlinedienste.
Nehmen Sie die aktuelle Situation ernst!
Denn die Lage ist ernst. Alle Beschlüsse und Empfehlungen der Bundes‐ und/oder der Landesregierung sind in der aktuellen Lage richtig und dienen dazu, in der Krisensituation die Oberhand zu behalten.
Helfen Sie sich gegenseitig!
Gerade die älteren und teilweise alleinstehenden Bürgerinnen und Bürger könnten in den nächsten Wochen (z.B. bei angeordneter Quarantäne etc.) Hilfe bei Einkäufen und Botengängen etc. benötigen. Pragmatische Lösungen zur Unterstützung sind hier gefragt und im Sinne einer Solidargemeinschaft unumgänglich.
Der gebildete Stab für außergewöhnliche Ereignisse (kurz: SAE) in der Verwaltung kümmert sich rund um die Uhr um alle Herausforderungen, die in dieser Krisensituation zu regeln sind. Die Verwaltung ist nach wie vor telefonisch oder per E‐Mail über die bekannten Wege zu erreichen. Zögern Sie nicht, uns anzurufen, wenn Sie in irgendeiner Form Hilfe benötigen.

Ihr Bürgermeister
Josef Hartmann
#wirbleibenzuhause

Brief BGM Corona-Virus.pdf

Wir haben uns dazu entschlossen, das „gesamte Sportangebot“ (inklusive Training) des Vereins bis auf weiteres zu pausieren. Das gilt ab sofort und bleibt bestehen, bis vom Vorstand eine explizit gegenteilige Aussage dazu gemacht wird. Wir beobachten die Situation und bewerten sie regelmäßig neu.

Mit dieser drastischen Maßnahme folgen wir dem Aufruf der Bundesregierung mit dem Ziel, die Ausbreitung des Virus so gut es geht zu verlangsamen. Das soll dazu dienen, unser Gesundheitssystem nicht durch einen starken Anstieg der Fallzahlen zu überlasten. Damit den Menschen, die ärztliche Hilfe benötigen, weiterhin geholfen werden kann. Es geht hier um eine Frage der gesamtgesellschaftlichen Solidarität und nicht um persönliche Meinung. Daher bitten wir darum, die Entscheidung zu akzeptieren und zu respektieren. Dankeschön.

Das Präsidium

Die jeweiligen Verbände haben die Spiele und Wettkämpfe im Fußball und Tischtennis erstmal bis auf weiteres (voraussichtlich mindestens Mitte April) abgesagt bzw. verschoben.
Somit fallen auch schon alle Spiele an diesem Wochenende aus.

Das Nachholspiel unserer 1. Mannschaft am morgigen Sonntag gegen Steinhausen 1 fällt aufgrund der Platzverhältnisse aus und wird voraussichtlich am Gründonnerstag nachgeholt.

Der Arbeitseinsatz morgen ab 09:00 Uhr soll möglichst stattfinden. Neben Tätigkeiten draußen sollen auch die Kabinen auf Vordermann gebracht werden.

Aufgrund des Wetters ist also fragwürdig, ob die Tätigkeiten, die für draußen geplant sind, auch wirklich durchgeführt werden können.

Deswegen bitte im Vorfeld direkt beim Vorstand oder unter vflvorstand@yahoo.de informieren, ob der Arbeitseinsatz auch wirklich stattfindet.

Wir planen am Samstag, 22.02.2020 ab 09:00 Uhr zusammen mit 1. und 2. Mannschaft und allen anderen freiwilligen Helfern einen Arbeitseinsatz rund um den Sportplatz und das Sportheim.

Bitte alte Klamotten anziehen sowie Handschuhe und möglichst, wer hat, auch Freischneider und/ oder Motorsense und Schubkarre sowie Schüppe mitnehmen.

Am Freitagnachmittag, 21.02.2020 wollen wir auch schon etwas machen. Auch hier sind unterstützende Hände gerne gesehen (Uhrzeit folgt noch).

Rückfragen bitte direkt beim Vorstand oder unter vflvorstand@yahoo.de!

Gerne leiten wir die Information der Spielschar weiter, dass Karneval und der damit verbundene Galaabend dieses Jahr bereits am kommenden Samstagabend, 15.02.2020 stattfindet, Kinderkarneval dann bereits am kommenden Sonntagnachmittag, 16.02.2020.

Morgen (Freitag) findet das 1. Testspiel der Rückrundenvorbereitung statt. Anstoß ist um 19:30 Uhr auf dem Monte Scherbelino bei BW Paderborn auf Kunstrasen.

Der neue SR-Anwärterlehrgang startet am 09.03.2020. Interessierte melden sich bitte direkt beim Vorstand oder unter vflvorstand@yahoo.de!

Die genauen Termine sind der Meldung vom 29.01.2020 (s. unten) zu entnehmen.

SR-Lehrgang 03-2020 (2)