Springe zum Inhalt

VfL Lichtenau II – SG Meerhof/Essentho II 5:0 (2:0)

Tore: 2x Eigentor (21., 58.), Martin Beyermann (30.), Carsten Pittig (77.), Tim Leifeld (87.)

Zum letzten Saisonspiel begrüßten wir die Gäste aus Meerhof und Essentho in Lichtenau. Wir wollten uns gerne mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden und dementsprechend nochmals alles geben.
Wir begannen konzentriert und waren die aktivere Mannschaft. Wir spielten viel über die Außen und konnten in der ersten Viertelstunde das ein oder andere mal über David in den Strafraum kommen, die Hereingaben wurden aber entweder geblockt oder kamen nicht beim eigenen Mann an, sodass es beim 0:0 blieb. Die größte Chance hatte Christian nach etwa 10 Minuten, als er an eine Hereingabe herankam, den Ball aber leider an den Pfosten setzte. Die Gäste wiederum versuchten schnell hinten heraus zu spielen, es gelang ihnen aber oftmals nicht, sich in den Strafraum zu kombinieren, da wir dort ziemlich sicher standen. Leichte Unkonzentriertheiten brachten den Gästen allerdings auch ein oder zwei gefährliche Aktionen, die aber noch entschärft werden konnten.
Nach etwas mehr als 20 Minuten war es dann so weit, als wir konzentriert von hinten das Spiel aufbauten und uns aus der Abwehr bis vor das Tor kombinierten. Abermals brachten wir den Ball von Außen hinein und Christian war zur Stelle, allerdings brachte ein Verteidiger vor ihm das Bein an den Ball und fälschte ins eigene Tor ab. Mit der wichtigen Führung im Rücken gingen wir direkt auf das zweite Tor. Carsten konnte kurz darauf im Strafraum bedient werden und steckte wiederum auf Christian durch, der aber wohl im Abseits stand, sodass der Treffer nicht zählte.
Das 2:0 ließ trotzdem nicht lange auf sich warten. Abermals spielten wir ruhig und einfach aus der Abwehr nach vorne und Martin traf mit einem sehenswerten Schuss ins linke Eck.
Zum Ende der ersten Halbzeit häuften sich leichte Fehler und das Spiel wurde etwas zerfahrener, aber es ging mit dem 2:0 in die Halbzeit.
Etwa fünf Minuten nach Wiederanpfiff wechselten wir dreimal aus, Jan-Erik Hanitz kam zu seinem Debüt in der zweiten Mannschaft.
Nach gut 60 Minuten brachte dann der ebenfalls eingewechselte Sascha den Ball in die Mitte und wieder fälschte ein Verteidiger ins eigene Tor zum 3:0 ab.
Patrick setzte sich etwas später stark durch und war frei durch, sein Querpass auf Carsten konnte leider nicht verwertet werden.
Eine gute Viertelstunde plätscherte das Spiel dann relativ zerfahren vor sich hin, bis der Schiedsrichter aufgrund von heftigem Regen und Gewitter das Spiel für 20 Minuten unterbrechen musste. Bitter für die Gäste, da zwei Spieler frühzeitig weg mussten, konnten sie das Spiel so nur zu Neunt zu Ende führen.
Direkt nach „Wiederanpfiff“ traf Carsten per Kopf zum 4:0 nach einer Ecke von Christian. Wir spielten die verbleibende Zeit herunter und kurz vor Schluss kam der aufgerückte Tim im Strafraum an den Ball und beförderte ihn zentral unter die Latte zum 5:0 Endstand.
Der 5:0 Sieg zum Saisonende geht alles in allem in Ordnung und wir können auf eine extrem starke Rückrunde mit nur zwei Niederlagen und zwei Unentschieden bei gleichzeitig acht Siegen zurückblicken.
Am Ende der Saison steht ein sehr guter vierter Platz und wir konnten in dieser Saison in so gut wie allen Spielen sehr gut mithalten. Die Rückrunde sticht dank der überragenden Bilanz natürlich heraus, aber abschließend kann man sich über eine starke Saison freuen, die viel Spaß bereitet hat. Hoffentlich wird die nächste Runde ebenfalls so erfolgreich, aber bis dahin erst einmal eine erholsame Sommerpause!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.