Springe zum Inhalt

Spieltag: 4 (19.09.04 So) | VfL Lichtenau II : SV BW Etteln II (6:0) | Kreisliga C | Saison 2004/2005 — Torfestival bei Lichtenau II [fp]

Am gestrigen Sonntag empfing Lichtenau II die zweite Mannschaft des SV Etteln 23.
Zwar hatte Etteln die ersten Saisonspiele allesamt verloren, aber in der Vergangenheit haben wir immer spannende Spiele gegen sie ausgefochten.

Daher gingen wir auch gestern mit der nötigen Vorsicht auf den Platz. Ein gutes Ergebnis sollte es aber dennoch werden:

Schon in der fünften Minute setzte sich Manni (Manfred Schäfers) im 16er gegen zwei Leute durch. Doch scheiterte er dann im Abschluss. Der abgewehrte Ball landete direkt bei Carsten Pittig, der sich diesen noch einmal vorlegte und anschließend in den Maschen versenkte. Das 2:0 folgte etwa 10 Minuten später, als Martin Beyermann den Ball aus etwa 16 Metern ebenfalls in die Maschen drosch.

Im Spiel folgten dann einige ruhigere Minuten, in denen wir zwar weiter das Spiel dominierten, aber keine wirkliche Chance erarbeiten konnten. Kurz vor der Pause legten wir dann aber noch das 3:0 nach.
Nach erneut starker Vorarbeit von Manni wurde der Ball vom Torwart abgewehrt und landete wieder vor den Füßen von Carsten Pittig, der den Ball nur noch aus 14 Metern ins leere Tor schieben musste.

Nach der Pause ging das Spiel munter weiter. Etwa in der 55. Minute schlug Manni eine Ecke von links in Richtung zweiten Pfosten. Hier wartete Radio (Frank Bickmann) und versenkte den Ball mit seinem sonst schwachen linken Fuß.

Das 5:0 durch Christian Pittig wurde dann leider nicht gegeben, da der Schiedsrichter Abseits pfiff. Einige Minuten später setzte sich Christian Pittig auf der rechten Seite erneut durch und spielte den Ball über den Torwart. Allerdings konnte der Ball von den Ettelnern in Richtung 16er geklärt werden. Hier stand Radio, der den Ball sofort wieder Richtung Tor köpfte. Bevor der Ball allerdings noch vor der Linie geklärt werden konnte, veränderte Christian Pittig per Kopf die Flugrichtung und der Ball landete im Tor.

Da sich nun die halbe Lichtenauer Mannschaft im Angriffsspiel bemühte, kam Etteln noch zu einer großen Chance. Ein schlecht gespielter Ball im Mittelfeld führte zu einem Sturmlauf über die rechte Spielseite. Nachdem der Ettelner den Abwehrspieler hinter sich gelassen hatte, versuchte er den Ball am Torwart vorbei im langen Eck unterzubringen. Doch der Ball landete am Pfosten und rollte dann vor der Torlinie her, wo ihn Keeper Frank Pittig unbedrängt aufnehmen konnte.

Den Schlusspunkt setzte dann erneut Carsten Pittig. Eine Ecke von Leier (Christian Leifeld) wurde von Manuel Hartkemper verlängert. Carsten stand wieder goldrichtig und beförderte den Ball dann mittels Fallrückzieher in das Ettelner Tor zum 6:0 Endstand.

Abschließend bleibt zu sagen, dass der Sieg in dieser Höhe völlig verdient war. Schade nur, dass der WDR kein Kamerateam vor Ort hatte, denn sonst hätte das sehenswerte 6:0 bei der Wahl zum Tor des Monats mitmischen können 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.