Springe zum Inhalt

Spieltag: 1 (21.08.05 So) | SC RW Husen II : VfL Lichtenau II (2:2) | Kreisliga C | Saison 2005/2006 — Gut gespielt, zwei Punkte verschenkt [cp]

1. Saisonspiel, Gegner Husen. Wir wollten den Ball laufen lassen und mit 3 Punkten wieder nach Lichtenau. Soweit die Theorie, die Praxis und das Endergebnis sehen anders aus.

Wir waren die spielbestimmende Mannschaft, konnten uns auch einige Chancen erarbeiten. Roman "Fuzzi" Leifeld stellte den Husener Torwart gleich zweimal innerhalb von 5 Sekunden auf die Probe. Dieser rang mächtig nach Luft, konnte aber den frühzeitigen Rückstand abwehren. Ein weiteres Mal stürmte Fuzzi auf den Keeper zu, der sich den Ball ein wenig zu weit vorgelegt hatte. Er konnte ihm den Ball abknöpfen, jedoch rollte der Ball knapp am Tor vorbei. Aus den daraus resultierenden Chancen konnte kein Kapital geschlagen werden. Letztlich sorgte jedoch ein Fehler eines Huseners für die 0:1-Führung durch Lichtenau. Er köpfte einen Eckball in Richtung Husener Tor, der Keeper konnte die Kugel noch an die Latte lenken, allerdings kam der Ball zurück ins Spielfeld und Carsten Pittig stand goldrichtig und schenkte ein.
Anschließend hatten wir noch weitere Chancen, die aber wegen Abseits abgepfiffen wurden oder nicht im Tor landen wollten.

Die Husener hingegen konnten eine ihrer wenigen Chancen zum Ausgleich nutzen. Eine Ecke wurde zu kurz abgewehrt und landete dem Gegner direkt vor den Füßen, welcher die Chance nutzte und aus ca. 16 Metern unhaltbar verwandelte.
Nach der Halbzeit konnten die Husener einen von Carsten Pittig falsch eingeschätzten Ball erobern und einen Husener Spieler im 16er anspielen, der eiskalt einschenkte. Somit ging Husen sogar sehr glücklich mit 2:1 in Führung...
Nach dem Rückstand ging es eigentlich nur noch in Richtung Husener Tor. Wir spielten viel über außen und konnten einige gute Flanken bringen, die aber leider nicht umgesetzt werden konnten. Letztlich war eine Hereingabe von Christian Pittig etwas zu lang angesetzt, so dass Carsten Pittig nicht mehr an den Ball kam, hinter ihm jedoch stand ein Husener Spieler, der den Ball ins eigene Tor befördertete. Roman hatte noch zwei gute Chancen, peilte das Tor aber zu hoch an. Ein Weitschuss von Stanislav "Stani" Geibel ging knapp am Tor vorbei.

Fazit: Am Ende können wir noch von Glück sagen, zumindest ein Unentschieden herausgeholt zu haben. Chancen waren genug da, hier hätte ein deutlicher Sieg herausspringen müssen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.