Springe zum Inhalt

Lichtenau ist um einen Verein reicher – St.Pauli Fanclub gegründet ! [???]

Am 04.August 2008 wurde der Fanclub Braunes Trikot / Weiße Stutzen – Lichtenau gegründet.
Der Verein wurde von 7 Leuten gegründet, die sich nicht mehr allein die Spiele des FC St.Pauli anschauen wollten. Einige dieser Mitglieder sind regelmässig bei Spielen von Pauli im Stadion, dann allerdings meistens in kleinen Gruppen von teilweise nur 2 Mann. Durch die Plattform des Fanclubs soll diese Gemeinschaft einfach größer werden. Ausserdem geniessen wir durch den Eintrag beim FC als offzieller Fanclub ein Vorkaufsrecht für Tickets aller Auswärtsspiele und gewisse Rabatte im Fanshop.

Als erste Aktivitäten ist ein „Public Viewing“ in einer Wirtschaft im Stadtgebiet Lichtenau geplant. Desweiteren werden wir wohl die Spiele in Lautern und Duisburg (per Zug) live im Stadion verfolgen. Ausserdem möchten wir versuchen mindestens einmal jährlich die Reise ans Millerntor anzutreten mit eventuellem Reeperbahnbummel im Anschluß.

„Wer noch niemals in lauschiger Nacht
einen Reeperbahnbummel gemacht,
ist ein armer Wicht,
denn er kennt dich nicht,
mein St. Pauli, St. Pauli bei Nacht“

Wir sind allesamt keine Ultras, viele haben St.Pauli einfach als Zweitverein für sich entdeckt. Wer mehr über uns wissen möchte oder sich einfach in den Email-Verteiler aufnehmen lassen will kann sich bei uns melden. Mitglieder aus allen Altersschichten sind willkommen.

Robert Züllich (Präs.) - braunestrikot@web.de
Jens Hüneke (Geschäftsf.) - jenshueneke@web.de

Ein Gedanke zu „Lichtenau ist um einen Verein reicher – St.Pauli Fanclub gegründet ! [???]

  1. Gaby Rath-Gutt

    Moin Ihr Lieben wohne in Schloß Neuhaus und bin Mitglied beim FC St. PAULI würde gern mit Euch Kontakt aufnehmen Gaby Rath-Gutt

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.