Springe zum Inhalt

10.04.2012 1. Mannschaft: VfL Lichtenau I : SV 03 Geseke (1:2) — 22. Spieltag: Verdiente Niederlage

(gl) Eine verdiente Niederlage nach einem mitunter intensiven aber jederzeit fairen Spiel mussten wir gestern unterschreiben.

Die erste Halbzeit gestaltete sich recht ausgeglichen und sogar, was die klaren Torchancen anging, mit einem Chancenplus für uns.

Dennoch hatten wir sicherlich Glück, als Geseke in der 20. Min. mit einem (berechtigten) Elfmeter an dem stark haltenden Roman scheiterte. Nachdem Geseke mit einer weiteren hundertprozentigen Torchance an Roman scheiterte, machten sie es in der 30. Min. und gingen mit 1:0 in Führung. Vor und nach der Führung vergaben wir jedoch ein ums andere Mal sehr gute Möglichkeiten, uns selber mit einem Tor zu beglücken. Alleine dreimal rettete ein Geseker auf der Linie.

Sergej Schulz war es schließlich vorbehalten, mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleich zu besorgen, nachdem die Geseker Abwehr einen langen Abschlag von Roman unterlaufen hat und Sergej sich glänzend durchzusetzen wusste.

Nach der Pause investierte Geseke einfach mehr auf unserem tiefen Boden und erkämpfte/ erspielte sich nach und nach mehr Spielanteile. Zwar hatte Geseke die optische Hoheit, wurde aber nicht wirklich zwingend, bis zur 75. Min. Setzte der Gast einen Freistoß zunächst in die Mauer, wussten sie den Abpraller gekonnt über unsere Abwehr zu lupfen, so das eine Geseker Akteur keine Mühen hatte, aus ca. 11m einzunetzen.

In der Folge setzten wir nun einiges daran, zumindest noch den Ausgleich zu erzielen Doch einen Freistoß von Stefan Wübbeke konnte der Gästekeeper in der 82. Min. glänzend parieren. Zudem verpasste ein Kopfball von Stefan in der Nachspielzeit aus ca. 5 m. und spitzem Winkel äußerst knapp sein Ziel.

Unterm Strich war der Sieg für Geseke aber einfach verdient, da sie in der 2. Hälfte einfach mehr in das Spiel investierten.

Zudem ist es für uns einfach zu wenig, wenn wir die Bälle in der 2. Hälfte vorwiegend nur lang bolzen, auch wenn die Platzverhältnisse sicherlich alles andere als Optimal waren. Zumindest ist dieses bekanntlich nicht unser Anspruch. Dennoch konnte zumindest eine geschlossene Mannschaftsleistung beobachtet werden.

Dem SV Geseke wünschen wir an dieser Stelle noch viel Glück im Meisterschaftsrennen.

Was war noch:
1) A-Jgd. Spieler Maximilian Richters gab die letzten 10 Min. seinen Einstand in der ersten Mannschaft.
2) Stefan Wübbeke wechselt nächste Saison zum SC Borchen. Ebenso wie sein Bruder Karsten gab er aber die Zusage, „über kurz oder lang“ wieder für uns zu spielen! Auch wenn es sicherlich schwer ist, einen solchen Abgang zu kompensieren, kann an dieser Stelle mitgeteilt werden, dass wir für die kommende Saison bereits die Zusagen von zwei Offensivkräften mit definitiv überdurchschnittlichem A-Liga Niveau haben. Ebenfalls haben wir die Zusage von einem 2. Torwart hinter Martin Hofnagel erhalten. Die Namen werden nach dem letzten Saisonspiel bekannt gegeben. Stefan wird sich natürlich bis zum letzten Saisonspiel voll reinhängen und dann angemessen verabschiedet werden! Ihm ist an dieser Stelle aber auch schon mal viel Glück und Erfolg bei seinem neuen Verein zu wünschen!
3) Kommenden Sonntag geht es zur SG Siddinghausen/ Weine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.