Springe zum Inhalt

Sportfest 2004: Wenig Sonne, viel Regen, viele Tore…. [jl]

(JL) Der Freitag und der Samstag waren gekennzeichnet von heftigen Regenschauern. Dennoch konnte der VfL das Programm wie geplant durchführen. Das Turnier der Hobbymannschaften hat der FSV Weiße Taube Hakenberg für sich entschieden. Im Freundschaftsspiel der Altherrenmannschaften trennten sich Lichtenau und Bad Lippspringe 2 : 2.
An den Prüfungen zum DFB-Fußball-Abzeichen haben zwanzig junge Sportler aus den A-, B- und E-Mannschaften teilgenommen. Der Übungsparcour für die sieben Einzelübungen wurde vom DFB-Trainerstab unter der Leitung des damaligen Teamchefs Rudi Völler entwickelt. Der Schwerpunkt der Übungen liegt im technischen Bereich. Auf Basis eines vorgegebenen Punktesystems können Medaillen errungen werden. Silbermedaillen haben David Glahn und Viktor Schulz und Bronzemedaillen Frederik Avramovic, Falko Backhaus, Christoph Ernst, Marcel Rustemeyer und Daniel Schleicher erhalten.

Am abschließenden recht sonnigen Sonntag konnte sich im F-Junioren-Turnier der Gastgeber VfL Lichtenau auf das Siegerpodest stellen. Das E-Junioren-Turnier gewann die Mannschaft des SC Husen.
Mit einem 4: 0 Kantersieg gegen die Seniorenmannschaft des VfL Thüle setzte dann im ersten Saisonspiel der VfL Lichtenau mit dem wohl jüngsten Team der Kreisklasse A den absoluten Höhepunkt des VfL-Sportfestes.

Auf dem Foto: Teilnehmer der Prüfung zum DFB-Fußball-Abzeichen mit den Betreuern Jörg Böhner, Alexander Leifeld und Karsten Humberg (Foto J. Leifeld)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.