Springe zum Inhalt

Durch die Verlängerung des Verbotes von Großveranstaltungen bis Ende Oktober 2020 aufgrund von Corona müssen wir leider auch den diesjährigen Wildschütz-Klostermannlauf absagen.
Ob der Lauf ggf. trotzdem in einer anderen Form stattfindet, wie es aktuell auch schon bei anderen Läufen durchgeführt wurde und geplant ist, wird aktuell noch geprüft.
Nächstes Jahr soll der Klostermannlauf dann natürlich wieder in seiner gewohnten Form stattfinden.

Aufgrund der bereits erfolgten Aufbereitung des Hauptplatzes ist dieser erst einmal bis mindestens Ende Juli 2020 für den Trainings- und Spielbetrieb gesperrt.

Als Ausweichplatz dient die "Menne".

Leider ist es seit dem Jahresbeginn immer wieder zu Schmierereien am Sportheim und an der Tribüne gekommen. Zuletzt sind auch vermehrt Scherben von zerbrochenen Flaschen rund um den Sportplatz aufzufinden und ärgerlicher Höhepunkt ist aktuell eine zerbrochene Scheibe an der neuen Hütte.

Wir bitten auf diesem Weg auch um Informationen und Rückmeldung, ob jemand etwas beobachtet hat und Hinweise geben kann (gewisse Schriftzeichen wiederholen sich und sind vielleicht bekannt?!?).

Es wäre natürlich schön, wenn sich der oder die Verursacher bei uns melden und/ oder die Schmierereien (und Beschädigungen) direkt beseitigen würde(n).

Für die Zukunft behalten wir uns Maßnahmen vor, um das Sportgelände zu überwachen und etwaige Beschädigungen und Schmierereien auch zur Anzeige zu bringen.

 

Der Vorstand (per Mail unter vflvorstand@yahoo.de erreichbar)

Tischtennis, Badminton und Breitensport sind weiterhin aufgrund der bis 31.08.2020 geschlossenen Sporthallen leider nicht möglich. Wir hoffen, dass dann ab 01.09.2020 wieder alle 3 Sportarten ausgeübt werden können.

Die Tanzsportabteilung wird voraussichtlich ebenfalls ab September wieder in der Begegnungsstätte starten.

Aufgrund der aktuellen Lockerungen in Bezug auf Kontaktsportarten im Freien haben wir nach Rücksprache mit der Stadt entschieden, dass Fußballtraining auf dem Ausweichsportplatz "Menne" ab sofort wieder unter folgenden Bedingungen möglich ist:

20200616_VfL Corona-Konzept Fußball-Stand 10.06.2020_aktualisiert am 15.06.2020

 

Die Trainer und Betreuer werden die Mannschaften entsprechend informieren.

Für Rückfragen steht der Vorstand gerne zur Verfügung.

Die Stadt setzt aktuell nach vorherigen Abstimmungen mit den Vereinen im Stadtgebiet alle städtischen Rasenplätze instand, damit wir zukünftig über das ganze Jahr verbesserte Platzverhältnisse vorfinden. Diese Maßnahmen sollen jährlich wiederholt werden.

Die Plätze wurden alle vertikutiert, nachgesät, gesandet, aerifiziert und abgeschleppt und sollen dann in den nächsten Wochen von den Vereinen bewässert werden, damit diese Maßnahmen auch "Früchte" tragen.

Folgend ein paar Impressionen zu unserem schönen Sportplatz...

Mit etwas Verspätung äußern auch wir uns zu der seitens des Landes wieder möglichen eingeschränkten Aufnahme des Trainingsbetriebes für diverse Freiluftsportarten:

Wir haben am Dienstag vorstandsseitig diskutiert und entschieden, dass erst einmal weiterhin bis auf Weiteres das Sportangebot ruhen muss, weil die Hygienevorschriften und Voraussetzungen/ Bedingungen für eine Wiederaufnahme seitens des Landes zum jetzigen Zeitpunkt unserer Meinung nach weder vom Vorstand noch von den Betreuern gewährleistet werden können (Die vom LSB  empfohlenen Rahmenbedingungen sind am Ende dieses Berichts zu finden. In der PDF kommt man unter dem Link „Übergangsregeln der Spitzensportverbände“ auf eine weitere Seite, auf der die Verbände vieler Sportarten ihre Handlungsempfehlungen abgeben.).

!Bedeutet, dass das Sportheim und die Sportanlagen des VfL weiterhin gesperrt sind!

Wir wollen uns dann voraussichtlich Ende Mai weiter beraten, wenn mit weiteren Lockerungen zu rechnen ist bzw. weitere Lockerungen bekannt sind.

Am Dienstag lag uns auch noch keine offizielle Meldung der Stadt zur Nutzung der städtischen Anlagen vor.

Seit Mittwoch ist zumindest bekannt, dass die Stadt die städtischen Sporthallen für Schul- und Vereinssport bis zum 31.08.2020 gesperrt hat (s. Bericht unten), was verdeutlicht, wie anspruchsvoll ein solches Konzept und die vorgeschriebenen Maßnahmen zum aktuellen Zeitpunkt mit den aktuellen Vorschriften für ehrenamtlich geführte Vereine ist...

... wie schon in dem vorherigen Beitag geschrieben ist es nur sehr schwer vorstellbar, dass in einem Verein mit ehrenamtlichen Betreuern Kurse/ Gruppen wie Kinder-Breitensport  starten, bevor nicht in staatlichen Organen wie KITAs und Schulen ein geregelter Betrieb wieder möglich ist...

Wie schon erwähnt werden wir die weitere Entwicklung mit hoffentlich weiteren Lockerungen abwarten und dann weiter diskutieren und entscheiden.

Offen sind wir natürlich auch gerne für Eure Ideen und Vorschläge zur entsprechenden Umsetzung der Hygienevorschriften und entsprechender Durchführung.

Sportliche Grüße und bleibt (bzw. werdet) ALLE gesund!

Das Präsidium

2020-05-07_Wiedereroeffnung-Sportbetrieb_Wegweiser-Vereine

Keine erfreulichen, aber aufgrund der aktuellen Situation und der damit verbundenen und geforderten Hygienevorschriften und -Konzepte verständliche , Nachrichten erreichten uns am Mittwoch, was besonders Einfluss auf unsere Hallensportarten wie Tischtennis, Badminton oder Breitensport hat.

Wir hoffen natürlich alle, dass aufgrund von Lockerungen die Terminschiene ggf. doch noch verkürzt werden kann, machen uns aber parallel mit den Betreuern auch noch Gedanken, inwiefern zumindest Sportarten wie Badminton oder Tischtennis auch draußen ausgeübt werden könnten.

Die Durchführung von Kinder-Breitensport sehen wir generell aufgrund der aktuellen Situation und Auflagen sehr skeptisch, solange die Kinder und Jugendlichen auch noch nicht geregelt wieder die Kindergärten und Schulen aufsuchen dürfen.

Folgend noch das Schreiben der Stadt zur Info:

Liebe Vereinssportlerinnen und Vereinssportler, liebe Nutzerinnen und Nutzer der städtischen Sporthallen,

die Stadt Lichtenau hat sich dazu entschlossen, die städtischen Sporthallen bis zum 31.08.2020 sowohl für den Schul- als  auch den Vereinssport geschlossen zu halten.

Die Auflagen hinsichtlich eines Hygienekonzeptes, sowie die bereits gültigen Vorschriften (keine Nutzung der Duschen –und Sanitärräume, Abstandsregelungen, etc. ) haben zu dieser Entscheidung geführt.

Derzeit kann noch nicht abgesehen werden, wie die umfangreichen Auflagen insbesondere bei der Koppelung von Schul- und Vereinssport dauerhaft erfüllt werden können. Hier arbeiten wir mit den fast täglich neuen Vorschriften an einer Lösung für den Herbst/Winter. Eine Mitarbeit der Vereine, durch Erstellung eines eigenen Hygienekonzeptes für die Nutzungszeiträume, wird in diesem Zusammenhang unumgänglich sein.

In den nächsten Wochen werden wir die Entwicklung weiterhin beobachten und Sie über Änderungen umgehend informieren.

Auch beim Tischtennis wurde schon vor einiger Zeit entschieden, dass die aktuelle Spielzeit aufgrund von Corona abgebrochen werden muss.

Aktueller Plan ist, dass WIR mit 2 Seniorenmannschaften an den Start gehen, sofern die nächste Saison ganz normal stattfinden kann.

Stand jetzt wäre UNSERE 1. Mannschaft aufgestiegen und würde somit nächste Saison in der 1. Kreisklasse spielen. Offizielle Glückwünsche gibt es aber erst, wenn dies durch den Verband auch offiziell bestätigt wird :-). Hierzu soll in der nächsten Sitzung des TT-Kreises noch final diskutiert werden.

UNSERE 2. Mannschaft würde wieder in der 3. Kreisklasse starten.

In den folgenden beiden Links zur Öffnung von jeweils einer PDF teilen wir auch den aktuellen Stand zum Jugendspielbetrieb Fußball mit:

Anschreiben FLVW:

Anschreiben_Aktuell

Leitfaden für eine mögliche Rückkehr auf den Platz:

Leitfaden

Folgende weitere Informationen zum Seniorenspielbetrieb Fußball leiten wir hiermit weiter:

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter,
in der Ständigen Konferenz des FLVW – Präsidiums mit den 29 Kreisvorsitzenden wurde am 11.05.2020 der Empfehlungsbeschluss des FLVW –Verbandsfußballausschusses (VFA) zum Spielabbruch des FLVW – Amateurspielbetriebes der Saison 2019/2020 verabschiedet.
Dieser Beschluss erfährt aller Voraussicht nach auf dem Außerordentlichen Verbandstag im Juni 2020 Rechtskraft.
Der Kreisvorstand des FLVW Kreis Paderborn spricht sich einstimmig für die vollumfängliche Übernahme des FLVW – Beschlusses für den Spielbetrieb auf Kreisebene bei den Frauen und Herren aus.
Beschlussauszug:
>Der Beschluss sieht nur Aufsteiger (Meister und Meisterehrungen entfallen) und keine Absteiger vor. Dieses gilt jedoch nicht für Mannschaften, die in der Spielzeit 2019/2020 zurückgezogen wurden bzw. noch zurückziehen werden. Die bereits ausgetragenen Spiele einer nach dem 1. Spieltag zurückgezogenen oder nicht mehr am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaft werden in der jeweiligen Tabelle (Hinrunde und aktuelle Tabelle) bzgl. der Ermittlung der jeweiligen Aufsteiger nicht mit berücksichtigt<

Vorbehaltlich der Zustimmung auf dem A.O. Verbandstag des FLVW ergibt sich für den FLVW Kreis Paderborn:
Herren/Senioren :
Aufsteiger zur Bezirksliga:
TuS Sennelager (KLA 1 - HR)
SC Ostenland (KLA 1 -Q)
TSV Wewer (KLA 2 – HR)
SC Verne (KLA 2 – Q)
Aufsteiger zur Kreisliga A:
SG Mantinghausen/Verlar (KLB 1)
SG Boke/Bentfeld (KLB 2)
Aufsteiger zur Kreisliga B:
Delbrücker SC III (KLC 1 – HR)
SV Sudhagen II (KLC 1 – Q)
Sparta Paderborn (KLC 2)
SC Kurden Paderborn (KLC 3 – HR)
Africa United Football Club (KLC 3 – Q)
SV 21 Büren (KLC 4)
Frauen/Seniorinnen :
Aufsteiger zur Bezirksliga:
SG Hövelriege/Stukenbrock

Erläuterungen:
HR: Tabellenerster nach der Hinrunde
Q: Erster, oder punktgleicher Erster nach Quotient, wobei das Torverhältnis nicht           zur Anwendung kommt.
Aufstieg zur Bezirksliga:
Bei den Kreisligen A wird nicht das Torverhältnis zugrunde gelegt, da viele Kreise das Torverhältnis auch nicht in ihren Auf- und Abstiegsregelungen verankert haben. Sollten daher eine oder mehrere Mannschaften in der KLA mit dem Tabellenführer punktgleich sein und die gleiche Anzahl an Spielen haben, oder aber bei ungleicher Anzahl an Punkten und Spielen denselben Quotienten haben, dann steigt/en diese Mannschaften zusammen mit dem Tabellenführer auf.

 

Folgend auch noch einmal der Link zu diesem Bericht als PDF:

FLVW Kreis Paderborn_Saisonabbruch_ Update 1 (KV_12.05.2020)