Springe zum Inhalt

Spieltag: 10 (31.10.04 So) | SC RW Verne : VfL Lichtenau (2:0) | Kreisliga A | Saison 2004/2005 — Unglücklicher Dämpfer [jb]

Beim Gastspiel der ersten Mannschaft beim SC Verne wurde der positive Trend durch eine Niederlage unterbrochen, wobei durchaus mindestens ein Punkt möglich gewesen wäre.

Nach zerfahrenem Beginn gingen die Gastgeber nach gut zehn Minuten mit 1:0 in Führung: Aus dem Gewühl nach einer Ecke prallte der Ball unglücklich von Tobi Wigge's Rücken unhaltbar ins eigene Tor. Im Anschluss erarbeiteten wir uns einige gute Chancen, konnten diese jedoch nicht nutzen.

Nach der Pause setzten wir unsere Angriffsbemühungen intensiv fort, konnten unsere Chancen aber nicht in Zählbares ummünzen. Unter anderem parierte der Verner Keeper einen Kopfball von Chappy in beeindruckender Weise.

Dann kam die Schrecksekunde nach etwa einer Stunde Spielzeit: Der Unglücksrabe der ersten Hälfte fiel nach einem Foul im gegnerischen Strafraum, welches zum wiederholten Male in diesem Spiel nicht zum Elfer führte, so unglücklich auf die Schulter, dass Tobi sich einen Splitterbruch am Schlüsselbein zuzog.
Das Spiel war für fast 30 Minuten unterbrochen, bis Tobi vom herbeigerufenen Rettungswagen ins Salzkottener Krankenhaus gebracht werden konnte. An dieser Stelle "Gute Besserung" vom gesamten Team.

Nach Wiederanpfiff agierten alle Spieler hochmotiviert, um für den verletzten Mitspieler zumindest einen Punkt zu retten. Leider konnte keine der vielen Großchancen genutzt werden. Fast schon als logische Folge wurde dies bestraft: Etwa 15 Minuten vor Schluss konnten die SC-Kicker einen Fehler in der Hintermannschaft nutzen und frei vor dem machtlosen Jojo stehend zum 2:0-Endstand einschieben.

Resümierend bleibt festzuhalten, dass wir aufgrund der Vielzahl vergebener Chancen die Schuld für die Niederlage nicht beim Schiri suchen sollten, auch wenn drei mögliche Strafstösse dem Spiel sicherlich eine andere Wendung gegeben hätten.

Trotz der Niederlage können wir aufgrund der engagierten Spielweise recht selbstbewußt in das nächste Spiel bei der SG Siddinghausen/Weine gehen.
ACHTUNG: Ab November ist bereits um 14.30 Uhr Anstoß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.