Springe zum Inhalt

Spieltag: 16 (12.04., MO) | VfL Lichtenau II : SC Holtheim II (1:0) | Kreisliga C | Saison 2003/2004 — Derbysieg gegen Holtheim [fp]

Am Ostermontag stand das Rückrundenspiel gegen die zweite Mannschaft des SC GW Holtheim auf dem Plan...

Nachdem wir das Derby in der Hinrunde dumm und knapp mit 4:3 verloren hatten, (zwei Distanzschüsse sorgten für die Entscheidung) waren wir diesmal alle motiviert und wollten diese Niederlage unbedingt wieder wettmachen. Zwar misslang wieder mal die Begrüßung von Gast und Schiedsrichter (Danke an unseren Kapitän), doch dass Spiel ging dann anschließend ganz gut los.

Wir machten das Spiel und kamen auch zu einigen kleineren Chancen, die aber alle vom Holtheimer Keeper (Schocker) entschärft wurden. Die Holtheimer Bemühungen wurden ein ums andere Mal von unserer Abwehr aufgehalten. Speziell in Martin Beiermann fanden die Holtheimer Spieler ihren Meister. Sicher und souverän war er überall auf dem Spielfeld zu finden und tanzte die gegnerischen Spieler aus. (verzweifelter Kommentar des Holtheimer Betreuers: "Die einfachsten Tricks und ihr lasst euch veräppeln.")

Dennoch kamen die Holtheimer zu ihrer ersten Chance, die jedoch am Pfosten scheiterte.
Eine kurze Unachtsamkeit und ein schnell ausgeführter Freistoss der Holtheimer führte dann kurz darauf zur zweiten Chance. Der Ball kam an den langen Pfosten und unser Keeper konnte den anschließenden Kopfball noch mit einer Fingerspitze an die Latte lenken. Der zurückprallende Ball wurde anschließend von Jörg Böhner über die Latte ins Aus befördert.

Anschließend bekamen wir das Spiel wieder in den Griff und erarbeiteten uns erneut das Übergewicht auf dem Platz. Nach dem besten Spielzug der ersten Halbzeit stand Volker Reichert unbedrängt und frei vorm Tor. Doch leider vergab er diese große Chance. Das Tor wollte einfach nicht fallen.

Doch in der zweiten Halbzeit war es dann soweit. Eine von Carsten Pittig getretene Ecke führte nicht direkt zum Torerfolg, sondern wurde ihm von Martin Beiermann erneut vor die Füße gespielt. Die so erhaltene zweite Chance nutzte er und bediente Manuel Hartkemper präzise. Dieser nutzte die Vorlage und seine Körpergröße und köpfte den Ball unhaltbar ins Netz. Das verdiente 1:0 war gefallen. In der Folge versuchten wir den Vorsprung weiter auszubauen, hatten aber erneut wenig Glück im Abschluss. Auch die Holtheimer hatten noch Chancen auf den Ausgleich. Doch einen Fernschuss und eine Ecke konnte unser Keeper entschärfen. Die größte Chance hatten die Holtheimer dann allerdings noch in der 96. Minute (der Schiedsrichter wollte das Spiel einfach nicht abpfeifen). Doch der Ball ging knapp am rechten Pfosten vorbei.

Alles in allem haben wir das Derby verdient mit 1:0 gewonnen und somit die Niederlage aus dem Hinspiel getilgt. In der Tabelle sind wir nun auf einen Punkt an die Holtheimer rangekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.