Springe zum Inhalt

Hiermit erinnern wir noch einmal an das Tippspiel, was heute mit dem Bundesligabeginn ebenfalls startet.

Mitmachen lohnt sich - am Ende der Saison warten wie jedes Jahr wieder tolle Preise, dieses Jahr ggf. auch einmal etwas anderes...lasst Euch überraschen.

Wer es bis heute noch nicht schafft, kann auch noch später einsteigen.

Der Gelenk- und Gymnastikkurs startet wieder am Dienstag, 05.09.2017 um 18:30 Uhr.

Die Einheiten finden dann immer Dienstags von 18:30 - 19:30 im Sportheim in Lichtenau statt.

Die Einheit am 03.10.2017 wird dann voraussichtlich aufgrund des Feiertages nicht stattfinden, wird aber nach Absprache hinten dran gehangen.

Weitere Informationen können direkt unter dem Reiter "Gelenk- und Gymnastkkurs" eingesehen werden.

Interessierte wenden sich bitte direkt an Alina oder an den Vorstand.

Gerne erinnern wir hiermit an das morgige Blutspenden ab 16:30 Uhr (bis 20:30 Uhr) in der Begegnungsstätte in Lichtenau und hoffen auf eine rege Beteiligung.

Am kommenden Donnerstag, 17.08.2017 spielt unsere 1. Mannschaft in der 2. Runde des Kreispokals erneut zu Haus um 19:15 Uhr gegen den A-Ligisten und Bezirksligaabsteiger aus Salzkotten.

Die 1. zählt hierbei auf Eure zahlreiche Unterstützung!

SV Atteln II – VfL Lichtenau 6:3 (4:3)

Aufstellung: Alexander Schmidt – Michael Leifeld, Florian Bürger, Matthias Riedel (David Glahn), Jonas Scholle – Niklas Glahn, Robin Strickling – Tobias Scholle, Ussame Jawad, Robin Schmidt – Eliko Peruand

Tore: 2:1 und 2:2 Tobias Scholle, 3:3 Florian Bürger

Die erste Mannschaft hat den Saisonstart in die Kreisliga B Saison gehörig verpatzt. Nach der bitteren Niederlage im Stadtpokal setzte es auch im Ligabetrieb eine schmerzhafte wie verdiente Niederlage gegen die Reserve aus dem Altenautal. Das Spiel begann relativ vielversprechend und wir konnten ein paar Mal den Ball im Mittelfeld gewinnen und ansehnlich nach vorne tragen. Zählbares sprang aber nicht dabei heraus. Die Heimmannschaft konnte auf Einladung unsererseits aber zwei schnelle Tore für sich verbuchen. Wir verteidigten insgesamt zu lasch und liefen zu oft hinterher. Das erste Tor entstand aus einer Hereingabe, die der Stürmer aus wenigen Metern ins Tor schieben musste und das zweite Tor nach einer Ecke, die per Nachschuss den Weg in die Maschen fand. Wir bissen uns eigentlich gut ins Spiel zurück und konnten per Freistoß den Anschlusstreffer erzielen. Vorher wurde Tobi mit einem schönen Pass von Niklas eingesetzt und gefoult. Den fälligen Freistoß verwandelte er sehenswert aus etwa 25 Metern oben rechts. Wenige Minuten später konnte Eliko im Strafraum an den Ball kommen und scheiterte gleich zweimal am gegnerischen Keeper, wurde beim zweiten Schuss allerdings getroffen, sodass es Strafstoß gab. Erneut nutzte Tobias die Standardsituation zum Tor und verlud den Torwart.

Den Lohn für die Aufholjagd nahmen wir uns nur wenige Minuten später wieder selbst durch unkonzentrierte Abwehrarbeit. Ein langer Ball, der nicht konsequent verteidigt wurde, ermöglichte Atteln die erneute Führung. Wieder kamen wir noch vor der Halbzeit zurück und wieder war es eine Standardsituation. Florian köpfte aus wenigen Metern in die Maschen. Als wäre das noch nicht genug für eine Halbzeit durfte Atteln wieder fröhlich vor unserem Sechzehnmeterraum kombinieren und sich frei vor die Kiste spielen. Querpass, Tor, 4:3. Nach den vielen Fehlern war die Halbzeitführung durchaus verdient. In der zweiten Halbzeit wurde es indes noch schlimmer. Wir spielten insgesamt hektisch und ungeordnet, sodass wir auch viel zu oft hinterherliefen. Die Tore fünf und sechs vielen dann jeweils nach ähnlichem Muster. Wir wurden außen überlaufen und der Stürmer der Gäste konnte die einfache Hereingabe freistehend einschieben. Es gelang uns nur ein, zweimal gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen, was auch eher auf die Unkonzentriertheit der gegnerischen Abwehr zurückzuführen war.

Alles in Allem war dies nach dem verdienten Sieg im Kreispokal ein herber Rückschlag. Schon am Donnerstag geht es aber in der zweiten Runde im Kreispokal mit einem Heimspiel gegen den VfB Salzkotten weiter, während wir in der Liga am Sonntag die nächste Reserve aus dem Altenautal erwarten. Der zweite Spieltag wird dann in Lichtenau mit einem Heimspiel gegen die SG Husen / Henglarn II ausgetragen. Hier ist dann dringend Wiedergutmachung angesagt.

Schöne Traditionen soll man pflegen:

Daher bietet der VfL Lichtenau auch in diesem Jahr wieder ein Tippspiel zur Bundesliga Saison 2017/2018 an.

Nachdem die Erfahrungen im letzten Jahr durchweg positiv waren, nutzen wir wieder den Service von Kicktipp.de!

Der VfL-Buli-Tipp ist ab sofort online und findet sich in den Menüs der facebook- und der VfL-Webseite.

Alternativ kann unten stehender Direktlink verwendet werden:
VfL-Buli-Tipp

Es kann natürlich auch direkt über die Kicktipp-App getippt werden.

Da die Saison bereits am Freitag startet, bitten wir Euch, die Info an Eure Bekannten, Freunde, Verwandten, und alle Lichtenauer weiterzugeben, damit wieder viele mittippen können.

Viel Spaß und vor allem Erfolg beim Tippen.
Eure Webmaster

Neuer SR - Anwärterlehrgang im Sept. 2017
Liebe Sportlerinnen, liebe Sportler,
der neue Schiedsrichteranwärterlehrgang findet traditionell im Paderborner Ahornsportpark statt und startet am Montag den 18.09.2017 um 18:00 Uhr in Konferenzraum 1.

Anmeldungen nehmen sowohl Erich Drotleff 05254/3665, e.drotleff@flvw-kreis-paderborn.de, als auch Hans-Josef Huschen 05292/1674, h.-j.huschen@flvw-kreis-paderborn.de entgegen.

Für weitere Informationen stehen beide auch Rede und Antwort.

Wichtig ist dieser Anwärterlehrgang gerade für die Vereine, die ihr  Schiedsrichtersoll nicht erfüllen. Sie sind besonders aufgefordert, aber auch gerne andere Vereine, geeignete Frauen und Männer zu melden.

Weitere Schulungstermine gehen von 18:00 bis 21:00 Uhr.
1. Tag 18.09.2017 Montag
2. Tag 20.09.2017 Mittwoch
3. Tag 25.09.2017 Montag
4. Tag 27.09.2017 Mittwoch
5. Tag 04.10.2017 Mittwoch
6. Tag 16.10.2017 Montag
7. Tag 18.10.2017 Mittwoch ist auch gleichzeitig der Prüfungstag mit praktischer Prüfung auf der Außenlaufbahn

 

Interessierte wenden sich bitte direkt an den Vorstand.

VfL Lichtenau – SC GW Paderborn 4:3 (2:2)

Aufstellung: Jannik Sievers – Michael Leifeld, Maxi Richters, Florian Bürger, Jonas Scholle – Kim Söhl, Robin Strickling, Lucas Michels (Robin Schmidt), Tobias Scholle, Ussame Jawad – Eliko Peruand

Tore: 1:0 Tobias Scholle, 2:2 Ussame Jawad, 3:3 und 4:3 Eliko Peruand

Der VfL Lichtenau feiert einen mehr als gelungenen Pflichtspielauftakt und schlägt den letztjährigen Ligameister von Grün-Weiß Paderborn in einem packenden Pokalspiel. Die Partie begann äußerst vielversprechend: Bereits nach wenigen Minuten kombinierten wir uns ansehnlich in den Strafraum, Tobis Schuss klatschte aber nur an die Unterkante der Latte. Die Gäste kamen zunächst nicht so gut ins Spiel und wir waren dran am frühen Führungstreffer. Nach einer knappen Viertelstunde belohnten wir uns dann auch für den mutigen Auftakt. Tobias konnte die nächste Kombination zentral im Sechzehnmeterraum platziert ins Eck verwandeln. In der Folge spielten wir weiter ansehnlich nach vorne, aber es entwickelte sich ein offenes Spiel. Der Ausgleichstreffer des A-Ligisten entstand allerdings aus einem leichten Fehler unsererseits. Beim Herausspielen aus der Abwehr verloren wir in der Vorwärtsbewegung den Ball und die beiden Stürmer der Gäste blieben cool. Grün-Weiß drückte nun stärker und wir selbst verloren viele Bälle zu hektisch nach dem Ballgewinn. So waren wir etwas zu stark in Unordnung, schafften es aber, größere Chancen zu vereiteln. Kurz vor der Pause gab es dann doch noch den Schock und die Paderborner gingen in Führung. Die rechte Abwehrseite stand zu weit offen und der Gegner nutzte die Räume konsequent aus, spielte sich in den Sechzehner und der Stürmer verwandelte eiskalt ins Eck.

Dennoch konnten wir den Schlusspunkt einer turbulenten ersten Halbzeit setzen. Ussi wurde über die linke Seite von Kim in die Tiefe geschickt und wurschtelte sich irgendwie gegen zwei Verteidiger durch. Der Schuss war zwar nicht sonderlich hart, schlug aus der kurzen Distanz trotzdem im kurzen Eck ein. Es ging also mit dem 2:2 in die Kabine.

Nach der Pause fanden wir die Ordnung wieder. Leider musste der verletzte Lucas in der Kabine bleiben und wurde von Robin Schmidt ersetzt. Die Gäste schienen zunächst wieder das Spiel an sich zu reißen und fanden nach etwa 55 Minuten ihren aufgerückten Kapitän im Rückraum auf Höhe des Elfmeterpunkts, um mit 3:2 in Führung zu gehen. Wir ließen uns nicht beirren und arbeiteten weiter diszipliniert gegen den Ball. Das Spiel wurde nun zunehmend hitziger mit vielen kleineren Fouls und Nickligkeiten im Mittelfeld. Durch einen Bock des gegnerischen Innenverteidigers konnten wir wie aus dem Nichts ausgleichen. Der Rückpass war zu kurz und Eliko kam frei vor dem Tor an den Ball, ging am Torwart vorbei und schob zum umjubelten Ausgleich ein.  Ab da war das Spiel wieder völlig offen. Wir ließen nach hinten wenig zu und wenn doch mal ein Abschluss kam, dann war Jannik souverän zur Stelle. Kurz vor dem Ende konnten wir dann den Schlusspunkt setzen: Ballgewinn im Mittelfeld, Tobias zieht in den Sechzehner und bedient den mitgelaufenen Eliko, der zu seinem zweiten Treffer einschoss. Daraufhin wollte Grün-Weiß natürlich noch einmal alles nach vorne werfen. In der hitzigen Schlussphase wurde der Schiri dann leider auch noch gezwungen je einen Akteur beider Teams des Feldes zu verweisen und trotz der Hitzigkeit brannte nichts mehr an: Wir stehen nach einem großen Kampf in der 2. Runde und erwarten nun den Bezirksligaabsteiger vom VfB Salzkotten. In der nächsten Woche starten wir dann in die neue B-Liga-Saison mit einem Auswärtsspiel bei der Reserve des SV Atteln.

Am kommenden Sonntag, 06.08.2017 hat unsere 1. Mannschaft ihren inoffiziellen Saisonauftakt im Kreispokalspiel zu Hause um 15:00 Uhr am Sportplatz gg. den A-Ligisten Grün-Weiß Paderbon.

Die 1. zählt hierbei auf Eure zahlreiche Unterstützung!

Vor, während und nach dem Spiel gibt es frisch gezapftes Krombacher und andere kühle Getränke sowie Würstchen vom Grill.

Bis Sonntag dann...WIR zählen auf Euch!